Arbeitskreis „Kind Vegesack“ gestartet

Dem Eifer der Schulsozialarbeiterinnen der Grundschulen Alt-Aumund (Salma Mansouri und Nina Petersen-Raeder), Fährer Flur (Krystyna Machnik) und Hammersbeck (Maike Kothe) ist der erfolgreiche Start eines neuen Arbeitskreises im Ortsbereich Vegesack zu verdanken. Nachdem die vier Frauen in Blumenthal mehrmals in einem ähnlichen Gremium hospitiert hatten, waren sie zu der Überzeugung gelangt, dass in Vegesack ein solcher Kreis längst überfällig sei.

Ziel der Arbeit in dem Kreis soll eine Verbesserung der sozialen und bildungsbezogenen Situation von Kindern und ihren Familien im Ortsbereich Vegesack vom Kita- bis zum Grundschulalter sein.

Großer Zuspruch beim ersten Treffen

Eingeladen waren Vertreter*innen aus dem Ortsamt, aus den Kitas und Grundschulen, aus den Horten und vom Fachdienst Junge Menschen, aus den Bereichen Gesundheit, Kirche und Freizeit.
Das erste Treffen fand statt im TiQ (Treffpunkt im Quartier) in der Apoldaer Straße. Die Kirchengemeinde Alt-Aumund hatte ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Zu dem ersten Treffen hatte man mit einem kleinen Kreis gerechnet und musste zweimal Tische und Stühle anbauen. Offenbar hatten die Initiatorinnen einen Nerv getroffen.

„Nur gemeinsam ist man stark“

Zunächst stellten sich alle Anwesenden vor und trugen ihre Erwartungen an das Gremium zusammen. Die Worte Vernetzung und Kennenlernen fielen häufig. Man erhoffe sich durch die Verknüpfung und die Bildung von Netzwerken eine schnellere Bearbeitung anstehender Fragen, eine bessere Ausschöpfung von Möglichkeiten, gegenseitige Unterstützung und im besten Fall eine gemeinsame Zielrichtung bei der Verbesserung der Lebenssituation der Vegesacker Kinder. Aus diesem Grund wurde ausdrücklich formuliert, alle Ortsbereiche mit ins Boot zu holen, auch Grohn mit seiner speziellen Problematik durch die Grohner Düne. Nur gemeinsam sei man stark, hieß es bei der Beratung.

Vier Zusammenkünfte sind im Jahr im Treffpunkt im Quartier (TiQ) geplant. Fragen dazu können an die Schulsozialarbeiterinnen der Grundschulen Alt-Aumund, Fährer Flur und Hammersbeck gerichtet werden, sie haben die Koordinierung übernommen.

Weitere Informationen zum AK „Kind Vegesack“ finden Sie hier.