Aus dem Klassenraum ins familiennetz-Büro

Ich bin Lia, 15 Jahre alt und gehe gerade in die 9. Klasse einer Oberschule. Ich hatte das Glück beim familiennetz bremen ein Praktikum im Zeitraum vom 02. bis 13. September 2019 zu machen. Da ich nicht aus Bremen komme, hatte ich trotzdem die Möglichkeit dieses Praktikum zu machen. An meinem ersten Tag haben mich alle sehr freundlich aufgenommen. Ich habe mich gleich sehr wohl gefühlt.

In den zwei Wochen hatte ich viele verschiedene Aufgaben. Ich habe zum Beispiel die „Willkommen in der Familie“-Mappen für arabischsprachige Eltern fertiggestellt. Die Mappe richtet sich an arabischsprachige Frauen, die gerade schwanger sind oder arabischsprachige Eltern, die gerade ein Kind bekommen haben. In den Mappen sind viele verschiedene Informationen, die ihnen weiterhelfen können.

Eine von meinen anderen Aufgaben war es, mit einem anderen Praktikanten verschiedene Jugendfreizeitheime wie dem Freizi Findorff und dem Jugendzentrum Walle zu besuchen. Unsere Aufgabe war es, dort Flyer vom bremer ferienkompass hinzubringen.

Außerdem haben wir dort noch eine Frage zum Thema Jugendliche/Pubertät in Umlauf gebracht. Und wen könnte man besser fragen als die Jugendlichen selber? Deshalb haben wir die Möglichkeit genutzt, ein paar Jungen und Mädchen selbst zu interviewen. Es sind viele verschiedene Antworten dabei herausgekommen. So haben wir gemerkt, dass die Jugendlichen alle eine andere Meinung zu dem Thema haben.

Das Ganze haben wir gemacht, weil das familiennetz bremen eine Postkarte zum Thema Jugendliche/Pubertät erstellen möchte. Und dafür wollten sie unbedingt wissen, was Jugendliche über dieses Thema denken und was ihre Ideen und Gedanken sind. Denn Jugendliche können sich viel besser in das Thema hineinversetzen als Erwachsene, weil sie ja gerade mitten in dieser Phase sind.

Ich persönlich kannte das familiennetz bremen vorher nicht, deswegen hatte ich erst keine Ahnung, was auf mich zu kommt. Daher hatte ich auch eine andere Vorstellung. Trotzdem hat es mir sehr gut gefallen. Es waren alle sehr freundlich und entspannt. Deshalb war es eine super Entscheidung hier ein Praktikum zu machen.

Ich würde das familiennetz bremen auf jeden Fall allen weiterempfehlen, die Interesse an einem Praktikum in diesem Bereich haben.