Der Frühling kann kommen!

12.03.2020

bremer ferienkompass gibt Eltern Übersicht zu betreuten Ferienangeboten 

Trampolin, Minecraft oder Hip Hop – die Osterferien haben einiges an Sprungkraft zu bieten. Doch auch in der Natur, beim Programmieren und im Zeichenatelier können große und kleine Schulkinder jede Menge erleben. Eltern erhalten mit dem Bremer Ferienkompass wieder einen guten Überblick zu verlässlicher Ferienbetreuung.

Verlässlich betreute Ferienangebote in Bremen und der näheren Umgebung sind eine wichtige Unterstützung für Eltern. Auf bremer-ferienkompass.de bündelt das familiennetz bremen die zahlreichen Veranstaltungen, Kurse und Programme, die in angepasster Form und unter Berücksichtigung der geltenden Hygienebestimmungen auch in der Corona-Zeit stattfinden können.

„Eltern sollten gemeinsam mit ihren Kindern überlegen, wozu die Kinder Lust haben, was sie erleben möchten – eher etwas zum Auspowern, ein Angebot, das die Kreativität fördert oder den Wissensdurst stillt“, so Barbara Peper vom familiennetz bremen. Eltern mit kleinem Geldbeutel können nach kostenfreien bzw. kostengünstigen Angeboten suchen. Und wer nur im eigenen oder angrenzenden Stadtteil suchen möchte, kann dies durch Filter individuell auswählen.

Auf familiennetz-bremen.de gibt es zusätzlich passende Ferien- und Freizeitangebote für die ganze Familie. Auch digitale Formate wie Online-Workshops mit Experimenten, Sport und Bastelideen für Schulkinder sind hier zu finden. Bei Fragen zur Anmeldung und zu den Teilnahmevoraussetzungen im Rahmen der geltenden Hygienebestimmungen sollten sich Eltern bitte direkt an die Anbieter wenden.

Anbieter, die ihre betreuten Ferienangebote noch schnell kostenfrei über das Portal bekannt machen möchte, können sich unter ferienkompass@familiennetz-bremen.de an das familiennetz bremen wenden. Wichtige Informationen für alle Anbieter gibt es unter bremer-ferienkompass.de/fuer-anbieter 

Finanziert wird das Projekt „Bremer Ferienkompass“ von der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport.

Zum bremer ferienkompass