Dokumentation zum Projekt „Frauen und Flucht“ ist jetzt online erhältlich

Im Rahmen des Schwerpunktprojekts „Frauen und Flucht“ hat die ZGF die Situation und Bedarfe geflüchteter Frauen und Mädchen analysiert und gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern Maßnahmen für eine gelingende Integration entwickelt. Die auf einer Fachtagung mit rund 120 Fachleuten verschiedenster Einrichtungen diskutierten Ergebnisse sind jetzt in einer Dokumentation veröffentlicht.

Zwei Jahre lang hat die ZGF dazu im Rahmen des Integrationskonzepts des Bremer Senats gearbeitet. Handlungsschwerpunkte waren die Bereiche Gewaltschutz, Gesundheit und Arbeitsmarktintegration. Besuche und Gespräche in Unterkünften, Informationsveranstaltungen vor Ort und die Vernetzung derer, die mit geflüchteten Frauen arbeiten, standen in dieser Zeit im Fokus der Arbeit.

Im Rahmen der Abschlusstagung wurden Ergebnisse in den einzelnen Handlungsfeldern und Forderungen diskutiert. Diese sind nun in der Dokumentation nachzulesen, ebenso eine Rückschau auf den Projektverlauf und der Beitrag von Gastreferentin Dr. Nivedita Prasad, Professorin für Handlungsmethoden und genderspezifische Soziale Arbeit an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin, mit dem Titel „Unterstützung von geflüchteten Frauen: Eine intersektionale Perspektive“.

Die 55-seitige Dokumentation können Sie hier herunterladen.