Ambulante Suchthilfe Bremen

Beratung – Therapie – Nachsorge

Unsere Angebote richten wir an Menschen, die suchtgefährdet oder abhängigkeitskrank sind sowie an deren Bezugspersonen, Fachpersonal und Interessierte. Wir bieten auf den Bedarf und die Ressourcen bezogene individuelle Hilfen und Vermittlungen sowie ambulante Behandlung an.

Grundlage dabei ist eine frühe und unkomplizierte Erreichbarkeit. Zu unserem Aufgabengebiet gehören sowohl abstinenz- und ausstiegsorientierte Angebote als auch Konsum begleitende Maßnahmen.

Die ambulante Rehabilitation von STEPS –ADHB ambulant richtet sich an Frauen und Männer mit einer stoffgebundenen Abhängigkeitserkrankung (Alkohol, Medikamente bzw. Drogen) und/oder einer Glücksspielabhängigkeit. Die intensive Therapie ermöglicht das Verbleiben in den gewohnten Lebensbezügen.

Eine Nachsorge kommt grundsätzlich im Anschluss an eine stationäre und ganztägig ambulante medizinische Rehabilitation in Betracht. Die ambulante Suchthilfe Bremen bietet eine Suchtnachsorge und Psychosomatische Nachsorge IRENA (Intensivierte Rehabilitationsnachsorge) an.


DZH Mitte

Drogenhilfezentrum Mitte
Sporlederhaus
Bürgermeister-Smidt-Str. 35
28195 Bremen
Fon: (0421) 98 97 9-0

Offene Sprechstunden:
Mo, Mi, Do und Fr von 10 bis 12 Uhr
& Mi von 17 bis 19 Uhr

Offene Sprechzeit Mediensucht
Do 14:30 bis 16:30 Uhr


DHZ Nord
Bermpohlstraße 23a, 28757 Bremen
Telefon 0421 / 98 97 9 – 70  |  Fax 0421 / 98 97 9 – 79
info@ash-bremen.de

Offene Sprechstunde
Mo, Mi und Fr von 10 bis 12 Uhr
& Mo und Mi von 14 bis 16 Uhr

Offene Sprechstunde für Kokain- u. Amphetamin Konsumierende
Mo 17:00-19:00 Uhr


Online-Chat

Mittwoch 10:00 -12:00 Uhr
Donnerstag 10:00 – 12:00 Uhr
Freitag 10:00 – 12:00 Uhr


« zu den Suchergebnissen