Amt für Soziale Dienste

Zum Kontakt

+++ Coronavirus: Aktuelle Situation +++

Sozialzentren, Fachdienste und Amt für Versorgung und Integration schränken Kundenkontakte sowie offene Sprechzeiten aus präventiven Gründen ein

Ab sofort Beratung vorrangig am Telefon und per Mail

Trotz der Auswirkungen der aktuellen Corona-Krise bleiben das Amt für Soziale Dienste und die Sozialzentren mit dem Jugendamt für die Bürgerinnen und Bürger in Bremen geöffnet. Aus gesundheitspräventiven Gründen sowohl für die Bürgerinnen und Bürger als auch für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen jedoch Einschränkungen hingenommen werden.

Um Infektionsketten zu durchbrechen und die Ausbreitung des COVID-19-Virus zu verlangsamen, haben die Sozialzentren des Amtes für Soziale Dienste in der Stadtgemeinde Bremen offene Sprechstunden und Hausbesuche derzeit eingeschränkt. Bürgerinnen und Bürger werden daher darum gebeten, ihre Anliegen telefonisch oder per Mail vorzutragen.

Trotz der zeitweisen Einschränkungen des Dienstbetriebes bleiben alle Leistungen sichergestellt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen weiterhin für telefonische Beratungen zur Verfügung. In besonders gelagerten Einzelfällen kann dabei auch ein persönlicher Termin vereinbart werden. Entsprechende Notdienste sind in allen Sozialzentren eingerichtet.

Die Sozialzentren sind zu erreichen von montags bis Donnerstag 9-15 Uhr, freitags 9-12 Uhr.


Das Amt für Soziale Dienste mit seinen sechs in der Stadt verteilten Sozialzentren, dem Fachdienst Flüchtlinge, Integration und Familie sowie dem Fachdienst Teilhabe und den „Häusern der Familie“ bietet Beratung und Hilfen für junge Menschen und Erwachsene in allen Lebenslagen, in denen Unterstützung gefragt und geboten ist.

Wenn Sie Erziehungsberatung brauchen oder Hilfe bei der Durchsetzung des Unterhaltsanspruchs Ihres Kindes benötigen, wenn Ihr Einkommen nicht für Ihren Lebensunterhalt ausreicht, wenn Sie krank, behindert oder älter sind und sich nicht selbst helfen können, oder als Asylbewerber/in in Bremen leben und Hilfe brauchen – wenden Sie sich an das für Sie zuständige Sozialzentrum, und wir werden gemeinsam mit Ihnen nach der Lösung für Ihr Problem suchen.

Auch wenn Sie Ideen haben für Verbesserungen im Quartier, in dem Sie leben, oder sich an der Neugestaltung eines Kinderspielplatzes beteiligen wollen, sind Sie bei uns richtig.

Viele engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes und der Sozialzentren geben sich große Mühe, im Rahmen der rechtlichen Gegebenheiten und ihrer Möglichkeiten zu helfen. Sie sind dabei auf Ihre Mitwirkung angewiesen.


Zu folgenden Themen erhalten Sie hier Informationen:

Kind/Familie
Unter der Überschrift „KIND/Familie“ erhalten Sie Informationen zu unseren Angeboten, die Kinder und Familien betreffen.

  • Adoptionsstelle
  • Amtsvormundschaft
  • Beistandsschaft/ Unterhalt für Minderjährige
  • Elterngeld
  • Erziehungsberatung
  • Häuser der Familie
  • Jugendhilfe im Strafverfahren
  • Sozialdienst Junge Menschen
  • Spielraumförderung
  • Unterhaltsvorschussstelle
  • Unterhalt/ Forderungen
  • Wirtschaftliche Jugendhilfe

Erwachsene/Familien
Unter der Überschrift „ERWACHSENE“ erhalten Sie Informationen zu unseren Angeboten für Erwachsene.

  • Fachdienst Soziales
    • Sozialdienst Erwachsene
    • Zentrale Wirtschaftliche Hilfe
    • Wirtschaftliche Hilfe
    • Stationäre Pflege
  • Betreuungsbehörde
  • Zentrale Fachstelle Wohnen
  • Elterngeld

Geflüchtete
Unter der Überschrift „GEFLÜCHTETE“ erhalten Sie Informationen zu unseren Angeboten für Geflüchtete.

  • Ankommen im Quartier
  • Erstversorgung für unbegleitete minderjährige Ausländer
  • Häuser der Familie in Bremen
  • Jugendhilfe im Strafverfahren
  • Junge Menschen
  • Wirtschaftliche Hilfen für Flüchtlinge
  • Wirtschaftliche Jugendhilfe für unbegleitete minderjährige Ausländer

Teilhabe
Unter der Überschrift „Teilhabe“ erhalten Sie Informationen zur Erbringung von Leistungen aus der Eingliederungshilfe.

  • Junge Menschen
  • Zentrales Eingangsmanagement
  • Teilhabereferat
  • Existenzsichernde Leistungen

Beratung
Unter der Überschrift „BERATUNG“ erhalten Sie Informationen zu verschiedenen Beratungsangeboten in Bremen.

  • Ankommen im Quartier
  • Beistandschaft/ Unterhalt für Minderjährige
  • Erziehungsberatung
  • Frühberatung
  • Häuser der Familie
  • Pflegestützpunkte
  • Quartiersmanagement
  • Spielraumförderung

Sozialzentren und Fachdienste
Um kurze Wege und eine gute Erreichbarkeit sicherstellen zu können, sind die Zuständigkeiten des Amtes für Soziale Dienste nach Stadtteilen gegliedert.

Um herauszufinden, welches Sozialzentrum/ welcher Fachdienst für Sie zuständig ist, schauen Sie in der unten stehenden Liste nach dem Stadtteil, in dem Sie wohnen.

Die Standorte der Sozialzentren in Bremen