Betreutes Wohnen für Menschen mit Suchterkrankung

Zum Kontakt

AWOIntegra gGmbH – Betreutes Wohnen für Menschen mit Suchterkrankung

Das Betreute Wohnen für Menschen mit Suchterkrankung richtet sein Angebot an alkohol- oder medikamentenabhängige Menschen, die sich für einen Lebensweg ohne Suchtmittel entschließen können und auf diesem Weg Unterstützung benötigen.

Wir bieten individuelle Betreuung in einem geschützten Rahmen in Wohngemeinschaften von Gleichbetroffenen oder für allein lebende Menschen im eigenen Wohnraum an.
Wir beraten und unterstützen bei der Klärung, Planung und Umsetzung persönlicher Lebensperspektiven.
Wir unterstützen Veränderungsprozesse und eine abstinente Lebensführung. 
Wir mobilisieren Fähigkeiten, ein weitgehend selbstständiges, sozial und beruflich integriertes Leben zu führen.

Betreuungsziele und Methoden des Betreuten Wohnens beachten die Würde, Autonomie und Ressourcen des Einzelnen. Ziele werden nur gemeinsam mit den Kunden vereinbart.


Angebote

Haus Blumenthal im Willy-Dehnkamp-Haus

Haus Blumenthal ist ein Angebot an erwachsene Männer und Frauen, die durch ihre Abhängigkeit von Alkohol und / oder Medikamenten nicht nur vorübergehend wesentlich seelisch behindert oder von Behinderung bedroht sind. Ziele des Aufenthalts können sein:

  • Umgang mit der eigenen Suchterkrankung
  • Persönliche Bewältigungskompetenzen für Rückfallrisiko und Krisen
  • Selbstständige Lebensführung in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Freizeit und soziale Integration
  • Entwickeln und Erproben persönlicher Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Persönliche sinngebende Lebensperspektiven und Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft

Zu den Angeboten der Einrichtung gehören Einzel- und Gruppengespräche, Förderung in der Haushaltsführung, Unterstützung bei der Freizeitgestaltung, Ergotherapie und Arbeits- und Beschäftigungsangebote in Kleinwerkstätten der Einrichtung. Dazu zählen eine Kreativwerkstatt, eine Holzwerkstatt, eine Küche sowie ein Renovierungs- und Gartenbereich.

Spezialisiertes Betreuungskonzept für suchtkranke Frauen.

Kontakt:

AWOIntegra gGmbH
Haus Blumenthal im Willy-Dehnkamp-Haus
Leverkenbarg 3
28779 Bremen
Telefon: 0421 – 247 19 00
Telefax: 0421 – 24 71 90 15
E-Mail: d.kloeckner(at)awo-bremen.de


Haus Neuland

Übergangseinrichtung für suchtkranke Menschen

Aufgenommen werden erwachsene Männer und Frauen, die durch ihre Abhängigkeit von Alkohol und / oder Medikamenten nicht nur vorübergehend wesentlich seelisch behindert oder von Behinderung bedroht sind. Ziele des Aufenthalts können sein:

  • Gestalten einer suchtmittelfreien Umgebung
  • Weitgehende Selbstständigkeit in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Freizeit und soziale Integration
  • Entwickeln und Erproben persönlicher Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Persönlicher Bewältigungskompetenzen für Rückfallrisiko und Krisen
  • Persönliche sinngebende Lebensperspektiven und Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft

Zu den Angeboten der Einrichtung gehören Einzel- und Gruppengespräche, Förderung in der Haushaltsführung, Unterstützung bei der Freizeitgestaltung, Ergotherapie und Arbeits- und Beschäftigungsangebote in Kleinwerkstätten der Einrichtung. Dazu zählen die Malerei, Schlosserei, Gärtnerei, Tischlerei und der hauswirtschaftliche Bereich.

Kontakt:

AWOIntegra gGmbH
Haus Neuland
Dockstr. 18
28237 Bremen
Telefon: 0421 – 55 72 77
Telefax: 0421 – 557 27 99
E-Mail: m.groeger@awo-bremen.de


Intensiv Betreutes Wohnen im Akazienhof für Menschen mit Suchterkrankung

Die vollstationäre Einrichtung richtet sich an erwachsene Frauen und Männer, die alkohol- oder medikamentenabhängig und in ihren körperlichen, seelischen und sozialen Möglichkeiten und Fähigkeiten deutlich beeinträchtigt sind. Die Einrichtung bietet aktivierende Betreuung unter beschützenden Bedingungen in suchtmittelfrei gestalteter Umgebung. Die Angebote berücksichtigen die unterschiedlichen Voraussetzungen und Biografien der KlientInnen.

Zentrales Ziel ist die Sicherung und Verbesserung der Lebensqualität. Die Angebote verhüten, mildern und beheben krankheitsbedingte Beeinträchtigungen und ihre Folgen. Sie fördern persönliche Kompetenzen und die Integration in die soziale Umgebung.

Kontakt:

AWOIntegra gGmbH
Intensiv Betreutes Wohnen im Akazienhof für Menschen mit Suchterkrankung
Bürgermeister-Wittgenstein-Str. 2
28757 Bremen
Telefon: 0421 – 835 96 70
Telefax: 0421 – 835 96 71 11
E-Mail: s.eichner(at)awo-bremen.de