Frühberatungsstelle Süd

Seit 2013 gibt es die Frühberatungsstelle Süd, eine erfolgreiche Kooperation zwischen dem SOS-Kinderdorf Bremen und der Erziehungsberatungsstelle Süd vom Amt für Soziale Dienste. Speziell ausgebildete Mitarbeiterinnen beraten und unterstützen (werdende) Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern bis zu drei Jahren kostenlos und ohne Antrag oder Überweisung. Themen sind z.B. Stillen und Füttern; Schreien, Unruhe, Schlafprobleme des Säuglings; familiäre Sorgen und fehlende Unterstützungsnetze; Eingewöhnung in die Tagesbetreuung; psychische Anpassungsprobleme nach der Geburt; Trotzen oder ängstliches Verhalten des Kleinkindes u.v.m. Die Beratung unterliegt der Schweigepflicht.

Mit der Eröffnung des neuen Quartierszentrums Huckelriede im Oktober 2016, hat die Frühberatungsstelle Süd ihren ständigen Sitz in das neue Gebäude am Niedersachsendamm 20 A verlegt. Dort und weiterhin im SOS-Kinderdorf-Zentrum in der Friedrich-Ebert-Straße 101 sowie in der Beratungsstelle für Familien des Sozialzentrums Süd an der Großen Sortillienstraße 2-18 können Eltern zahlreiche Angebote in Anspruch nehmen.

Ganz neu ist ein Treffpunkt im Jugendfreizeitheim Roter Sand 21 in Woltmershausen. Immer montags tummeln sich von 9:00 bis 12:30 Uhr Eltern mit ihren Babys und Kleinkindern bis 3 Jahre in unserem offenen Treff. Zusätzlich findet hier zwischen 9:00 und 10:00 Uhr eine Hebammenberatung statt.

Eltern-Kind-Gruppen,  Baby-Treffs für Neugeborene und Eltern, offene Hebammensprechstunden, verschiedene Vorträge, eine individuelle Eltern- und Erziehungsberatung und Elternkurse wie z.B. SAFE® oder Babymassage – das Angebot der Frühberatungsstelle Süd ist vielfältig und wird ständig im Bremer Süden erweitert. In liebevoll eingerichteten Räumen können sich (werdende) Mütter und Väter individuell beraten lassen (auf Wunsch auch zuhause) oder an einem der zahlreichen Gruppenaktivitäten teilnehmen.

Dies gilt gleichermaßen für Paare als auch für Alleinerziehende. Damit alle Nationalitäten das umfangreiche Angebot nutzen können, greifen die engagierten Mitarbeiterinnen bei Bedarf auf entsprechende Dolmetscher zurück. Das Team besteht aus zwei Sozialpädagoginnen, zwei Psychologinnen, einer Hebamme und einer Kinderpflegerin. Außerdem gibt es eine Kooperation mit einer Familienhebamme des Gesundheitsamtes.

Unterstützung für (werdende) Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern 0-3 Jahre in allen Fragen rund um die Familie – vertraulich und kostenfrei, auch mit Dolmetscher möglich.

Sie haben Fragen…

  • zu der Entwicklung Ihres Kindes
  • zum Schlafen, Schreien, Füttern, Klammern, Trotzen
  • zu Ihrem Elternsein
  • zu Ihrer Beziehung zum Kind

In der Beratung finden wir gemeinsam heraus…

  • was Ihr Kind braucht
  • wie es Ihnen dies zeigt
  • wie Sie angemessen darauf reagieren können

Wir unterstützen Sie auf dem Weg zu…

  • mehr Sicherheit und Gelassenheit in der Erziehung
  • einer sicheren Bindung und positiven Entwicklung für Ihr Kind
  • einem liebevollen und zufriedenen Miteinander von Anfang an

Beratung, Gruppen und Einzelveranstaltungen an vier Standorten:

  • Quartierszentrum Huckelriede, Niedersachsendamm 20a, 28201 Bremen, Tel. (0421) 59712-70
  • Erziehungsberatungsstelle Süd, Große Sortillienstraße 2-18, 28199 Bremen, Tel. (0421) 361-79938
  • SOS-Kinderdorf-Zentrum, Friedrich-Ebert-Straße 101, 28199 Bremen, Tel. (0421) 59712-62
  • Jugendzentrum „Jugi Roter Sand“, Roter Sand 21, 28197 Bremen

Ansprechpartnerinnen:
Ulrike Glingener, Astrid Schwarz, Hildegard Wältermann, Fethiye Töngel, Petra Hock, Ruby Ebel


Öffnungszeiten:

Montag – Freitag, 9 – 14 Uhr
über Anrufbeantworter gut erreichbar mit verbindlichem Rückruf

« zu den Suchergebnissen