Haus der Zukunft

Das Haus der Zukunft ist ein Quartierzentrum im Norden Bremens gelegen. Im Ortsteil Lüssum-Bockhorn ist es ein Treffpunkt und Ort der Begegnung. Durch die Arbeit im Haus sollen Eigenverantwortung und Selbsthilfetätigkeiten der Bewohner/-innen gestärkt werden.

Das Haus der Zukunft arbeitet seit 1997 erfolgreich in und für den Ortsteil Lüssum-Bockhorn. Wohnortnahe Angebote der Beschäftigung, der Bildung, der Beratung, ebenso wie offene Treffpunkte verbessern die Infrastruktur im Quartier. Die Möglichkeit im Haus Seminare und Fortbildungen durchzuführen, öffnet das Haus für den Stadtteil und nach außen. Das trägt zu einer positiveren Wahrnehmung bei.

Im Haus der Zukunft arbeiten kommunale, soziale, kirchliche und sportliche Träger mit engagierten Bürger/-innen zusammen. Es ist ein soziales und kulturelles Dienstleistungs- und Kommunikationszentrum.  In einem Ortsteil mit z.T. sehr großen sozialen Problemen sollen positive Akzente gesetzt werden. Die engagierte Arbeit wirkt sich nicht nur fördernd im Quartier aus, sondern auch der Stadtteil Blumenthal profitiert insgesamt.

Öffnungszeiten Haus der Zukunft:
Mo. – Do. 9.00 Uhr – 17.00 Uhr
Fr. 9.00 Uhr – 15.00 Uhr


Mehrgenererationenhaus
Das Haus der Zukunft ist im November 2006 vom Bundesfamilienministerium in das Aktionsprogramm „Mehrgenerationenhäuser“ aufgenommen worden.
Das Haus der Zukunft wird bislang als einziges Projekt in der Stadt Bremen gefördert. „Mehrgenerationenhäuser eröffnen Räume, die den Zusammenhalt der Generationen festigen“, sagte die damalige  Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen.


Haus der Familie Lüssum
Das Haus der Familie gehört zum Sozialzentrum Bremen-Nord. Wir bieten Eltern und Kindern Veranstaltungen an, in denen sie andere Eltern und Kinder kennen lernen, Erfahrungen austauschen, gemeinsam etwas unternehmen, Rat und Unterstützung geben und bekommen und sich über Fragen von Erziehung und Partnerschaft auseinander setzen. Des weiteren bieten wir für Eltern eine offene Beratung bei Erziehungsfragen, bei Problemen in Familie und Partnerschaft und für allein Erziehende.

Ansprechperson:
Ilka Krüner-Reuß
Telefon:0421 361-79292
Fax: 0421 361-79294
Ilka.Kruener-Reuss@afsd.bremen.de


Frühberatungsstelle Bremen-Nord
Die Frühberatungsstelle Bremen-Nord ist eine offene Anlaufstelle, die werdenden Eltern und Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern Beratung und Unterstützung anbietet zu Themen rund um die Schwangerschaft und Geburt, Gesundheit und Entwicklung, Ernährung, Förderung und elterlichen Belastungen.
Jede Beratung ist vertraulich und kostenfrei.

Ferner bietet die Frühberatungsstelle verschiedene Gruppen-Angebote an. Die Frühberatungsstelle Bremen-Nord ist ein gemeinsames Projekt des Elternvereins für PSYchoMOtorische Entwicklungsförderung e.V. (EPSYMO) und dem Haus der Familie Lüssum/ Amt für Soziale Dienste Bremen.

Anmeldung und Information zu Rückbildungskursen, Geburtsvorbereitung u.a. und Beratung für werdende Eltern und Eltern mit Kleinkindern:

Ansprechperson:
Dipl. Psych. Maren Maetze
Telefon: 0421 690 091 46
Fruehberatung.Bremen-Nord@web.de

« zu den Suchergebnissen