Sozialraumkoordination Woltmershausen, Huchting

Zum Kontakt

Die Sozialraumkoordination gehört zum Fachdienst Junge Menschen und arbeitet eng mit dem Case-Management zusammen. Das Jugendamt hat sich zum Ziel gesetzt, präventive niedrigschwellige Angebote im Stadtteil für Familien, Kinder und Jugendliche zu etablieren.

Die zu diesem Zweck bereitstehenden Projektmittel werden von den Sozialraumkoordinierenden verwaltet. Zudem sind sie federführend für die Organisation dezentraler Netzwerke, wie zum Beispiel für die Netzwerke Frühe Hilfen.

Ein weiteres Ziel der Sozialraumkoordination ist es, die Akteur:innen im Sozialraum miteinander zu vernetzen und ihre Ideen und deren Umsetzung zu unterstützen. Dies geschieht unter Beteiligung von regionalen Netzwerken, Trägern, Institutionen und Einrichtungen in Form der Entwicklung von Angeboten und Hilfen, um abgestimmtes Handeln zu organisieren.

Ein zentraler inhaltlicher Punkt ist die Verbesserung des Kinderschutzes im Zusammenspiel von AfSD und Akteur:innen im Stadtteil.

Die Sozialraumkoordinierenden sind die Ansprechpartner:innen in den Sozialzentren für Informationsteilung zu Angeboten, Terminen, Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Wir wollen Angebote entwickeln, die dicht an den Lebensrealitäten und –orten der Kinder, Jugendlichen und Familien orientieren.