Elternprogramme

In Bremen gibt es im Rahmen der Familienbildung unterschiedliche Programme für Eltern. Um Eltern gut über diese Programme informieren zu können und auf schnellem Wege fachlichen Austausch zu ermöglichen, bieten wir an dieser Stelle eine Übersicht zu bestehenden Angeboten.

Die Elternprogramme werden teilweise von verschiedenen Trägern und Einrichtungen angeboten. Es gibt unterschiedliche Zugangs- und Teilnahmevoraussetzungen sowie Programme für verschiedene Zielgruppen.

Du weißt von einem Angebot, das hier fehlt? Du möchtest als Anbieter:in etwas ergänzen oder korrigieren? Dann nimm Kontakt zu uns auf → Kontakt


Auf den Anfang kommt es an | Elternkurs

Für wen? Für Schwangere sowie Paare und Alleinerziehende mit Säuglingen bis zum 6. Lebensmonat

Alter der Kinder: bis zum 6. Lebensmonat

Worum geht’s?

  • Stärkung der Bindung zwischen Eltern und ihren Kindern, damit diese gut für stressige Situationen gewappnet sind.
  • sicherer und feinfühligen Umgang mit Ihrem Baby erlernen.
  • Eltern erhalten Tipps und können sich individuell beraten lassen.
  • Kurs wird gemeinsam von einer Pädagogin und einer Hebamme durchgeführt

Kosten: k.A.

Dauer/Umfang:k.A.

Anbieter: SOS-Kinderdorf-Zentrum Bremen, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Ansprechperson: Hildegard Wältermann, Telefon: 0421 59712-62, E-Mail: hildegard.waeltermann@sos-kinderdorf.de

Ausführliche Informationen:
https://www.sos-kinderdorf.de/kinderdorf-bremen/angebote/fruehe-hilfen-fruehfoerderung/elternkurse 


BRISE | Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung 

Für wen? Für werdende Eltern, Schwangere  

Alter der Kinder: SSW bis ca. 7 Jahre 

Worum geht’s? 

  • Unterstützung und Begleitung für Familien vom letzten Schwangerschaftsdrittel bis ins erste Grundschuljahr
  • wissenschaftliche Langzeitstudie bei der die Entwicklung von Kindern in ihren ersten Lebensjahren  im Mittelpunkt steht.
  • Mütter und Väter aus den teilnehmenden Ortsteilen, deren Lebenssituation durch bestimmte Herausforderungen geprägt ist, und die von einer Begleitung im Rahmen von BRISE profitieren möchten, können BRISE-Familien werden.
  • BRISE-Anlaufstellen unterstützen Familien und andere Interessierte persönlich vor Ort.

Zuständige Stelle: BRISE | Universität Bremen 

Kosten: kostenfrei, Aufwandsentschädigung für teilnehmende Familien

Dauer/Umfang: ca. sieben Jahre 

Beteiligte Institutionen: Senat der Freien Hansestadt Bremen, das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Jacobs Foundation und eine Vielzahl von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, u.a. an der Universität Bremen 

Ansprechpersonen: Dr. Charlotte Herzmann, Universität Bremen 

Ausführliche Informationen: 
https://www.brise-bremen.de/   


ElBa® | Spiel- und Bewegungsprogramm, Kursprogramm für Eltern und ihre Babys 

Für wen? Eltern und Babys im ersten Lebensjahr 

Alter der Kinder: 4 Wochen bis 12 Monate

Worum geht’s?

  • Spiel- und Bewegungsprogramm
  • Kursprogramm für Eltern und ihre Babys
  • Unterstützung und Begleitung von Familien
  • Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung und elterlicher Erziehungskompetenzen durch Übungen
  • Gruppen bieten Raum für Fragen
  • Orientierung im Alltag und Netzwerk von Entlastungsmöglichkeiten im sozialen Nahraum.

Kosten: k.A. 

Dauer/Umfang: wöchentlich statt, jeweils 1,5 Stunden 

Anbieter: DRK, wird in Bremen aktuell nicht angeboten

Ansprechpersonen: k.A

Ausführliche Informationen:
https://drk-wohlfahrt.de/alle-generationen/familien/elba-kursprogramm-fuer-eltern-und-ihre-babys/ 
https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/kinder-jugend-und-familie/familienbildung/


Elternimpulse | Digitales Elternprogramm

Für wen?  Digitales Angebot für Eltern und ihre Kinder. Eltern, die sich mit altersentsprechenden Ideen für Beschäftigungen und Informationen Anregungen im Umgang mit ihrem Kind wünschen 

Alter der Kinder: 0 bis 6 Jahre

Worum geht’s?

  • Stärkung der Erziehungskompetenzen der Eltern
  • Aufbau einer starken Eltern-Kind-Bindung
  • Förderung der kognitiven, motorischen, sprachlichen und sozio-emotionalen Entwicklung des Kindes
  • Befähigung der Familien, den eigenen Bedürfnissen und Fähigkeiten entsprechend handeln zu können (Empowerment)
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • unterschiedliche Aboformate der Spielideen, die direkt bestellt werden können (monatlich, vierteljährlich, jährlich, einzelne Spielsachen oder als Komplettpaket mit allen Spielsachen)
  • alle 14 Tage steht ein Elternimpuls mit zwei altersentsprechenden Spielideen und kurzen Informationen zur Verfügung – direkt und digital nach Hause. 

Kosten: keine Angabe 

Dauer/Umfang: bis zu sechs Jahre  

Umfang: Die Materialien bestehen aus 24 ELTERNIMPULSE mit je 2 Spielangeboten pro Jahr, Bilderbücher und Spielmaterialien  

Anbieter: IMPULS Deutschland Stiftung e. V. 

Ansprechperson: N.N., Telefon 0421 696 786-0, info@impuls-familienbildung.de  

Ausführliche Informationen:
https://impuls-familienbildung.de/informieren/elternimpulse/  


Elternschule

Für wen? Schwangere, Paare, Mütter, Eltern

Alter der Kinder: ca. 0-1 Jahr

Worum geht’s?

  • Förderung einer innigen, sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind
  • Stärkung, Unterstützung und Begleitung vor und nach der Geburt
  • Vorbereitung für einen guten Start in die Familie
  • Vielfältige Kursangebote

Kosten: auf Anfrage

Standorte: Bremen-Nord, Bremen-Mitte, Links der Weser

Anbieter: Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen

Ansprechperson: Uta Alice Zoll, elternschule@klinikum-bremen-mitte.de (Klinikum Bremen-Mitte) , Christina Law-McLean, Telefon: (0421) 879 1777, elternschule@klinikum-bremen-ldw.de (Klinikum Links der Weser), Nicola Miller, Telefon: (0421) 6606-3554, nicola.miller@Klinikum-Bremen-Nord.de (Bremen-Nord)

Weitere Informationen / Kursübersicht:
https://www.gesundheitnord.de/oeffentliche-veranstaltungen/unsere-angebote-fuer-eltern-im-ueberblick.html


HIPPY | Hausbesuchsprogramm der Frühen Bildung

Für wen? Hausbesuchs- und Bildungsprogramm für Eltern mit Migrationshintergrund und ihre Kinder im Vorschulalter (ab 4 Jahren) 

Alter der Kinder: 4-6 Jahre 

Worum geht’s?

  • HIPPY unterstützt Eltern, die ihren Kindern einen guten Start in die Schule ermöglichen wollen
  • Eltern, die am HIPPY-Programm teilnehmen möchten, erhalten Lern-Materialien, mit denen sie gemeinsam mit ihren Kindern spielend lernen können
  • Durch die HIPPY-Lernspiele können die Sprachkenntnisse der Kinder verbessert und den Spaß am Lernen spielerisch zu entdecken

Teilnahmegebühr: 70 Euro/Jahr  

Dauer/Umfang: k.A.  

Anbieter: DRK Kreisverband Bremen e.V., IMPULS Deutschland Stiftung e. V. 

Ausführliche Informationen:
https://www.drk-bremen.de/angebote/familien/hippy/
https://impuls-familienbildung.de/informieren/  

Weitere Informationen | HIPPY Deutschland


Opstapje | Spiel- und Lernprogramm, Frühförderprogramm für Kinder 

Für wen?  Für Eltern und Kinder von 6 Monate bis 3 Jahre; freiwilliges Angebot 

Alter der Kinder: 6 Monate bis 3 Jahre 

Worum geht’s? 

  • ein in den Niederlanden entwickeltes Frühförderprogramm für Kinder von 6 Monaten bis 3 Jahren.
  • Hausbesuche und Gruppentreffen im Stadtteil
  • Interaktion zwischen Eltern und Kindern, Förderung der Eltern-Kind-Bindung
  • Erziehungskompetenz der Eltern stärken
  • Anregungen für entwicklungsförderndes elterliches Verhalten durch Spielideen, Spielanleitungen und Spielsachen
  • Gruppentreffen, gemeinsames Basteln und Ausflüge; Austausch mit anderen Familien im Stadtteil u.a. 

Ablauf: Wöchentliche Hausbesuche durch eine geschulte Mitarbeiterin (30 Minuten); 14-tägige Gruppentreffen mit Kinderbetreuung im Stadtteil 

Kosten: 7,00 Euro/Monat 

Dauer/Umfang: k.A. 

Anbieter: DRK Kreisverband Bremen e.., IMPULS Deutschland Stiftung e. V. 

Ansprechpersonen: Birgit Grob-Eitmann, Cornelia Bobe-Doberstein, Bianca Timm-Tänzer ; 0421/699054 98, opstapje@drk-bremen.de 

Ausführliche Informationen:
https://www.drk-bremen.de/angebote/familien/opstapje/  


PEKiP – Prager Eltern-Kind-Programm | Kurs für Eltern mit Babys

Für wen? Kurse für Eltern mit Babys im ersten Lebensjah

Alter der Kinder: Babys im Alter von ca. vier bis sechs Wochen bzw. im ersten Lebensjahr  

Worum geht’s?

  • Gruppenpädagogisches Angebot mit ausgebildeten PEKiP-Gruppenleitungen
  • Beziehung zwischen Baby und Eltern stärken und festigen
  • individuelle Fähigkeiten und Bedürfnisse des Babys zu wahrnehmen
  • Entwicklung des Babys wird durch Sinnes-, Spiel- und Bewegungsanregung gefördert
  • erste soziale Kontakte zu Gleichaltrigen; Antworten, Anregungen und Unterstützung untereinander
  • Austausch mit anderen Eltern sowie der Gruppenleitung

Kosten: auf Nachfrage; wird von einigen Krankenkassen übernommen 

Dauer/Umfang: ca. 90 Minuten pro Treffen, 8-10 Treffen, in der Regel wöchentlich 

Anbieter: verschiedene Anbieter, z.B. DRK Bremen, u.a. in Geburtshäusern und Elternschulen und Hebammenpraxen 

Ausführliche Informationen:
https://pekip.de 


Pro Kind Bremen | Hausbesuchsprogramm 

Für wen?  Für Schwangere zwischen der 12. und 28. Schwangerschaftswoche und junge Familien mit dem ersten Kind, die in Bremen wohnen, im Bezug von ALG II oder Sozialhilfe sind oder über ein geringes Einkommen verfügen und/oder sich in einer schwierigen Situation befinden. Das Programm ist freiwillig.  

Alter der Kinder: 12. SSW bis 2 Jahre 

Worum geht’s?

  • Die Mitarbeiterinnen von Pro Kind, Familienhebammen, besuchen die Schwangeren/Familien regelmäßig zu Hause und geben wichtige Informationen, hilfreiche Anregungen und Unterstützung für die gesunde Entwicklung des Kindes.
  • Die Besuche können bis zum 2. Geburtstag des Kindes stattfinden. 

Kosten: keine 

Dauer/Umfang: maximal 2,5 Jahre 

Anbieter: DRK Kreisverband Bremen e.V. 

Ansprechpersonen: Roswitha Schneider, Eva Schmitz, 0421/960 365-0, prokind@drk-bremen.de

Ausführliche Informationen: 
https://www.drk-bremen.de/angebote/familien/prokind/


Schatzsuche | Elternprogramm in der Kita

Für wen? Mütter, Väter oder andere Bezugspersonen; Fachkräfte in Kitas 

Alter der Kinder: Kita-Alter (ca. 3 bis 6 Jahre)

Worum geht’s? Programm zur Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in der Kita; niedrigschwelliges Angebot für alle Eltern. 

  • Weiterbildung für Erzieher*innen in Kitas: Zusätzliche Inhouse-Fortbildung für das Team; Qualifizierung in den Bereichen „Seelisches Wohlbefinden von Kindern“ und „Zusammenarbeit mit Eltern“; Vermittlung von praxisnahen Methoden, Techniken und Arbeitshilfen; trägerübergreifender kollegialer Austausch; Praxisreflexion und Fachberatung; Stärkung der Erzieher*innen-Rolle 
  • Medienpaket: Umfangreiches Medienpaket mit detaillierter Beschreibung und Anleitung sowie themenbezogene Materialien für die Elterntreffen;M weiteren Arbeitsmaterialien und umfangreichen Hintergrundinformationen über Online-Portal 
  • Eltern-Programm: Das Eltern-Programm hat zum Ziel, Erwachsene für die Bedürfnisse der Kinder zu sensibilisieren und ihre Stärken und Schutzfaktoren als „Schätze“ in den Blick zu nehmen. Zertifizierte Fachkräfte führen das Programm „Schatzsuche“ in ihrer Kita durch: Sensibilisierung der Eltern für die Stärken und Schutzfaktoren der Kinder; Unterstützung der Eltern zu selbstbestimmtem und eigenverantwortlichem Handeln; Informationen zum Thema „Seelisches Wohlbefinden von Kindern“; Austausch mit anderen Eltern; Vorstellung und Vermittlung von stadtteilbezogenen Unterstützungsangeboten 

Kosten: k.A. 

Dauer/Umfang: Sechs themenspezifischen Veranstaltungen à 2,5 Stunden (Eltern-Programm)

Anbieter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.  

Ansprechpersonen: LVG Niedersachsen, Eva-Magdalena Thalmeier
Tel. 0511 388 11 89 163, eva-magdalena.thalmeier@gesundheit-nds.de

Ausführliche Informationen:
https://www.schatzsuche-kita.de/


Starke Eltern – starke Kinder | Elternkurs 

Für wen? Mütter, Väter, Eltern

Worum geht’s?

Das Kursangebot

  • stärkt das Selbstbewusstsein von Müttern, Vätern und Kindern.
  • hilft, den Familienalltag zu entlasten und das Miteinander zu verbessern.
  • zeigt Wege, um Konflikte zu bewältigen und zu lösen.
  • bietet Raum zum Nachdenken und zum Austausch mit anderen Müttern und Vätern.
  • eröffnet Ihnen Chancen, Freiräume für sich selbst zu schaffen und frische Kraft zu tanken.
  • informiert über allgemeine Erziehungsthemen und über Kinderrechte.

Kosten: ab 80 Euro/Person 

Dauer/Umfang: 8 bis 12 Kurseinheiten, jede dauert rund zwei Stunden. 

Anbieter: Deutscher Kinderschutzbund, Landesverband Bremen e.V.

Ansprechpersonen: k.A.

Ausführliche Informationen: 
http://www.sesk.de
https://www.dksb-bremen.de 


Tipp Tapp | Hausbesuchsprogramm im ersten Lebensjahr  

Für wen? Familien mit Neugeborenen 

Alter der Kinder: Eine Einladung erfolgt schriftlich im Alter von ca. 6 Wochen, 6 Monaten und 1 Jahr.  

Worum geht’s?

  • Beratungsangebot der Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen des Gesundheitsamtes Bremen für junge Familien in 41 Ortsteilen.
  • Die Teilnahme ist freiwillig und auch für einzelne Besuche möglich. 
  • Individuelle Beratung zu Bedürfnissen des Kindes im jeweiligen Alter (Stillen und Ernährung, Schlafen und Schreien, Pflege, Förderung und Entwicklung, Unfallverhütung und Eltern-Kind-Beziehung); Aushändigung schriftlicher Informationen (Broschüren, Merkblätter) zu den oben genannten Themen
  • Hinführung an die Angebote und Netzwerke im jeweiligen Ortsteil, z.B. Frühberatungsstellen, Häuser der Familie etc.
  • Motivation zur Teilnahme an den Früherkennungsuntersuchungen und Impfungen
  • Einschätzung der Familiensituation und des weiteren Entwicklungsumfelds des Kindes im Hinblick auf mögliche Beratungs- und Unterstützungsbedarfe 

Kosten: keine  

Dauer/Umfang: k.A., nach Bedarf

Anbieter/Ansprechperson: Gesundheitsamt Bremen, Kinder- und Jugendgesundheitsdienst | Sozialpädiatrische Abteilung, Horner Straße 60-70, 28203 Bremen, Tel. 0421 361 15 115, kjgd@gesundheitsamt.bremen.de

Ausführliche Informationen:
https://www.gesundheitsamt.bremen.de/tipptapp___gesund_ins_leben-2751 


Wellcome | Praktische Hilfen für Familien nach der Geburt 

Für wen? Für Familien nach der Geburt 

Alter der Kinder: Neugeborene in den ersten Lebensmonate

Worum geht’s?

  • individuelle Familienförderung
  • ehrenamtliche Helfer*innen, die Familien nach der Geburt in fast allen Bremer Stadtteilen unterstützen
  • praktische Hilfen
  • Unterstützung der Eltern und Betreuung das neugeborene Kind und ggf. deren Geschwister über einen Zeitraum bis zu drei Monaten im Umfang von ein bis drei Mal wöchentlich
  • gesellschaftliches Engagement der Helfenden 

Kosten: keine 

Dauer/Umfang: ein- bis dreimal wöchentlich für maximal drei Monate  

Anbieter: DRK Kreisverband Bremen e.V., SOS-Kinderdorf-Zentrum Bremen, Bremische Ev. Kirche  

Ansprechpersonen | Standorte: 

SOS-Kinderdorf-Zentrum
Petra Hock
Tel. 0170 37 57 878 (Mobil), E-Mail: bremen.sued@wellcome-online.de
Sprechzeit: Mi 9.30-12 Uhr 

DRK Kreisverband Bremen e.V.
Renate Hoffmann
Tel. 0421 69 90 54 99, E-Mail: bremen.mitte@wellcome-online.de
Sprechzeit: Montag 10-12 Uhr 

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Martini zu Bremen-Lesum
Heike Petschellies
Tel. 0157 71 31 20 80 (Mobil), E-Mail: bremen.nord@wellcome-online.de
Sprechzeiten: Mo 13-15 Uhr  

Ausführliche Informationen:
https://www.wellcome-online.de