Familienbildung

Was ist Familienbildung?

Familienbildung fördert die elterliche Erziehungskompetenz. Sie soll dazu beitragen, dass Erziehung, Beziehungen und das Zusammenleben in Familien besser gelingen. Denn das Fundament für ein selbstbestimmtes Leben wird in der Familie gelegt. Eltern geben ihren Kindern Liebe, Halt und Anregungen; sie sind Vorbild und sicherer Hafen zugleich. Das fordert viele Eltern heraus. Im Familienalltag stellen sich Mütter und Väter mit jedem Entwicklungsschritt des Kindes Fragen – nicht immer finden sie Antworten in der Familie oder im Freundeskreis.

Eltern können auf ein breites Spektrum an Familienbildungs- und Beratungsangeboten von verschiedenen Institutionen und Trägern zurückgreifen. Angeboten wird eine breite Palette von Kursen, Veranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten.

Fachleute aus der Familienbildung vermitteln Alltagskompetenzen für verschiedene Familienphasen, wie etwa zum Elternwerden, zum Leben mit Klein- und Schulkindern oder zu den Übergängen von der Familie in die erste Betreuung oder nächste Schule.

Sie können Hinweise geben, wie und wo Eltern Hilfe und Beratung in Krisen oder bei Problemen finden können, zum Beispiel bei Schulden, Trennung der Eltern, Erziehungsproblemen oder Gewalt.

Weitere Themen sind: Förderung der Eltern-Kind-Beziehung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Geburt, Elternschaft und Familienleben, musische und kulturelle Bildung, Ernährung, Bewegung, Freizeitangebote

Eltern finden Angebote der Familienbildung in: Familienbildungsstätten, Elternschulen, Mütterzentren, Familienzentren, Eltern-Kind-Zentren, Häusern der Familie, Mehrgenerationenhäusern

Zuständig für die Familienbildung nach § 16 Abs. 1 SGB VIII (Bundesgesetz) sind die Landkreise und kreisfreien Städte als örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe.

(Quelle: Familienportal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Stand: 02.05.2022)

Familienbildung ist Aufgabe der präventiven Kinder- und Jugendhilfe, indem sie frühzeitig und lebensbegleitend Erziehende in der Wahrnehmung ihrer erzieherischen Verantwortung unterstützt und die Ressourcen zur Gestaltung des Familienalltags stärkt sowie junge Menschen auf das Zusammenleben in Partnerschaft und Familie vorbereitet.

Als Leistung der Jugendhilfe unterliegt Familienbildung den allgemeinen Vorschriften des SGB VIII, insbesondere dem §16 SGB VIII „Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie“. Für die Stadtgemeinde Bremen konkretisiert sich der Auftrag Abschnitt 6 – Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie in § 28 und § 29 BremKJFFöG Bremisches Kinder-, Jugend- und Familienförderungsgesetz.

Angebote der Familienbildung haben neben dem Erwerb von Alltagskompetenzen, wie beispielweise Haushaltsführung, Medienkompetenz, Pflege- und Gesundheitswissen sowie Zeitmanagement das Ziel, Erziehende gleich welcher Herkunft, kulturellen, sozialen oder wirtschaftlichen Hintergrunds, in der Bewältigung ihres Familienalltags zu unterstützen und das Zusammenleben in der Familie zu verbessern. Gleichzeitig ist es ebenfalls ein erklärtes Ziel der Familienbildung, junge Menschen auf das Zusammenleben in der Familie vorzubereiten.

Familienbildung will alle Familien erreichen, sowohl Familien, die im Moment „keine besonderen Schwierigkeiten“ haben als auch z. B. benachteiligte Familien, die tagtäglich mit vielfältigen Problemen konfrontiert sind. Angebote für Eltern und Familien sollen dann entsprechend der Bedürfnisse der Adressatinnen und Adressaten entwickelt werden.

Quelle: Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Referat 21: Familienförderung und Familienpolitik, Stand: 02.05.2022)


Netzwerk Familienbildung in Bremen

Das „Netzwerk Familienbildung“ findet derzeit zweimal jährlich unter der Federführung der Abteilung „Bürgerschaftliches Engagement, Familienförderung und -politik, LSBTIQ*“ (Referat 21) bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport statt.

Das „Netzwerk Familienbildung“ steht allen interessierten Kräften offen und ist stets interdisziplinär besetzt. Es arbeitet ergebnis- und zielorientiert und dient dem Austausch, der Information und der Entwicklung gemeinsamer Projekte. Zu bestimmten Themen gibt es Unterarbeitsgruppen.

Der Schwerpunkt liegt auf der Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit für die Familienbildung in Bremen. Aufgabe und Verständnis ist es, das ressortübergreifende Denken und Handeln zu fordern und zu fördern und die fachlichen Erfahrungen und Kompetenzen zu nutzen.

Aktuelle Informationen erhältst du über unseren E-Mail-Verteiler und auf dieser Seite. Du bist im Bereich der Familienbildung tätig und hast Interesse am „Netzwerk Familienbildung“ teilzunehmen? Dann melde dich bei uns: Kontakt

Nächster Termin: voraussichtlich im September 2022
Anmeldung per E-Mail an: info@familiennetz-bremen.de (Bitte Fachbereich und Träger/Organisation angeben)

Vergangene Termine 2021/22:

Donnerstag, 17.02.2022, 9-13 Uhr (Zoom-Meeting)
Der digitale Wandel und die Auswirkungen auf die Soziale Arbeit und das Familienleben
Link zum Padlet

Donnerstag, 14.10.2021, 9-13 (Zoom-Meeting)
Digitalisierung & Familie. Digitaler Wandel und seine Auswirkungen auf Familien.
Link zum Padlet (Hinweis: Die Veranstaltung musste abgebrochen werden und wurde im Februar 2022 nachgeholt)

Donnerstag, 25.02.2021, 9-13 Uhr (Zoom-Meeting)
Schwerpunkte: Kinderschutz und Kinderrechte
Zum Padlet


Elternprogramme (Übersicht)

Neben vielen einzelnen Angeboten zur Erziehungskompetenz und Alltagsentlastung für Familien, gibt es Programme, in denen Eltern mit einem konzeptionellen Fahrplan und über einen längeren Zeitraum begleitet werden.

Eine Übersicht, die dir in der Arbeit mit Familien vielleicht hilft:

Elternkurse / Elternschulen / DRK Elterncampus

Du kennst weitere Programme? Dann melde dich bei uns → Kontakt


Frühe Hilfen

Informationen und Materialien zu den Frühen Hilfen im Land Bremen finden Sie hier.


Weiterführende Links

Bremen:

Fortbildungsdatenbank der Kinder- und Jugendhilfe
Fortbildungsdatenbank der Kinder- und Jugendhilfe im Land Bremen

Frühkindliche Bildung: Fortbildungen und Projekte
Überblick über alle (online buchbaren) Fortbildungen und Projekte für pädagogische Fachkräfte der Kindertagesbetreuung in Bremen.

Netzwerk für seelische Gesundheit rund um die Geburt (SGG)
Folgende Berufsgruppen sind im Netzwerk vertreten: Gynäkolog*innen, Psychiater*innen, Kinderärzt*innen, Psycholog*innen, Psychotherapeut*innen, Hebammen und Sozialpädagog*innen.

Aktuelles
News zu aktuellen Themen rund um Familienbildung und Familienpolitik in Bremen

Übersicht über das Schul- und Bildungssystem in Bremen
Übersicht über Bildungsangebote und Informationen zum Zugang zum Schulsystem in Bremen

Weitere Einrichtungen, die Angebote wie Fachberatung, Aus- und Weiterbildung oder Supervision anbieten, findet ihr unter Fachliches | Einrichtungen.

Bundesweit:

Arbeitskreis Neue Erziehung e.V, Berlin
Eine Adresse für alle, die sich mit Erziehungs- und Elternthemen beschäftigen.

Bildung Plus
Nach der 2001 vorgestellten PISA-Studie ist die Bildungslandschaft stark in Bewegung geraten.

Bildungsserver
Innovative Projekte und Programme von Bund und Ländern zur Qualitätsentwicklung des Bildungssystems

Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren
Übersicht zu Beratung und Fortbildung für Fachkräfte der Jugendhilfe, Schule und des Gesundheitswesens an, die mit Kindern und Familien in Krisensituationen arbeiten.

Das Bundesfamilienministerium
Diese informative Seite gibt Auskunft über neueste familienpolitische Entwicklungen

Das Forum des Sozialen | Deutscher Verein des Sozialen e.V.
Forum für alle Akteure in der sozialen Arbeit, der Sozialpolitik und des Sozialrechts in Deutschland.

Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.V.
Aufbau von Jugend- und Eheberatungsstellen anzuregen und zu fördern,
Vermittlung qualifizierter Fort- und Weiterbildung in Theorie und Praxis für deren Mitarbeiter*innen,
wissenschaftliche Grundlagenforschung im Bereich Ehe und Familie.

Deutsche Liga für das Kind
Die Deutsche Liga für das Kind ist ein bundesweit tätiges, interdisziplinäres Netzwerk zahlreicher Verbände und Organisationen aus dem Bereich der frühen Kindheit (0–6 Jahre).

Fachdialognetz für schwangere, geflüchtete Frauen
Das Modellprojekt des pro familia Bundesverbandes dient der professionellen Vernetzung, dem Austausch und der gegenseitigen Unterstützung von multidisziplinären Fachkräften, ehrenamtlichen Initiativen und Migrantenorganisationen

Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe
Informationsportal rund um das Thema Kinder- und Jugendhilfe; Informations-, Kooperations- und Kommunikationsplattform

Frühe Chancen
Frühe Bildung – Gleiche Chancen, Qualität in der Kinderbetreuung

Gesund ins Leben
Netzwerk von Institutionen, Fachgesellschaften und Verbänden, die sich mit jungen Familien befassen; Kernthemen: Ernährung und Bewegung | Fortbildungen für alle, die mit jungen Familien in Kontakt sind

IMPULS Deutschland
IMPULS Deutschland entwickelt Familienbildungsprogramme und betreut von Bremen aus deutschlandweit 165 Standorte, die diese Programme durchführen.

KITA21
Angebot von Fortbildung, Beratung, Vernetzung und der Auszeichnung der Kitas als KITA21; fördert die Einführung, Umsetzung und Verankerung von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in den Kitas

Lokale Bündnisse für Familien
Starke Netzwerke für Familien: an bundesweit rund 620 Standorten setzen sich Lokale Bündnisse für Familien dafür ein, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien zu verbessern.

Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)
Angebote zur Qualitätsentwicklung, durch Fachaustausch mit Akteuren der Frühen Hilfen aus Bund, Ländern und Kommunen, Öffentlichkeitsarbeit (u.a. Materialien zur Elternansprache) sowie Informationen, Arbeitshilfen und Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis.

 


Materialien