Jetzt bewerben: Stipendium für talentierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte

Vom 1. Februar bis zum 15. März 2018 können sich talentierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte für eines von 200 START-Stipendien bewerben. Ziel des Stipendienprogramms ist die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen für die schulische und berufliche Laufbahn sowie für eine aktive Mitgestaltung des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland. Drei Jahre lang begleitet START Schülerinnen und Schüler auf ihrem persönlichen und schulischen Weg mit finanzieller und ideeller Förderung.

Was ist START?

Das START-Schülerstipendienprogramm widmet sich seit 2002 erfolgreich der Potential- und Engagementförderung bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund. START begleitet sie drei Jahre lang mit materieller und ideeller Förderung auf ihrem Bildungsweg – unabhängig von ihrer aktuellen Schulform und dem angestrebten Schulabschluss. Das Stipendium unterstützt die Jugendlichen dabei, ihre Potenziale zu entfalten, Bildungsziele aktiv anzugehen und den eigenen Weg zu finden.

Wer unterstützt START?

In Bremen wird das Stipendium von der START-Stiftung gGmbH, der BEGO Bremer Goldschlägerei, der Bremer Landesbank, der Bürgerstiftung Bremen, der Cordes & Graefe KG, der Senatorin für Kinder und Bildung, Kornelia und Heinrich Engelken, Elsa Hollweg, Dres. Karina und André-Michael Schultz seit mehreren Jahren als gemeinsame Bildungsinitiative angeboten.

Wie unterstützt START?

Finanzielle Unterstützung, vielfältige Bildungsangebote, eine persönliche Betreuung und ein starkes Netzwerk aus Jugendlichen mit Migrationshintergrund, die ihren Weg bereits erfolgreich gegangen sind – START bietet den Jugendlichen mit Migrationsgeschichte die Chance, sich weiterzuentwickeln und einen Bildungsabschluss anzustreben, der ihren Fähigkeiten entspricht. Die Stipendiaten erhalten bei der Aufnahme einen Laptop und Drucker und werden drei Jahre lang mit 1000 EUR Bildungsgeld pro Schuljahr und einem umfangreichen Bildungsprogramm aus Seminaren, Workshops, Exkursionen, Beratungsangeboten etc. auf ihrem Bildungsweg begleitet. Während ihrer Förderung werden sie von erfahrenen Pädagoginnen und Pädagogen bei schulischen und persönlichen Fragen betreut und profitieren von einem aktiven Netzwerk aus rund 700 Stipendiaten und etwa 1800 Ehemaligen.

Wie und wann bewirbt man sich bei START?

Bewerben können sich alle Schülerinnen und Schüler, die

  • entweder selbst oder deren Mutter oder Vater nach Deutschland zugewandert sind,
  • mit Aufnahme des Stipendiums zum 1.8.2018 in der 9. oder 10. Klasse sind, unabhängig von der aktuellen Schulform und dem angestrebten Schulabschluss,
  • mindestens noch drei Jahre eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen,
  • hohe soziale Kompetenzen aufweisen, sich engagieren und aktiv in die Gesellschaft einbringen wollen,
  • gute Deutschkenntnisse (ab GER B1) aufweisen und
  • bereit sind, Zeit zu investieren.

Interessierte Jugendliche können vom 1. Februar bis zum 15. März 2018 auf www.start-bewerbung.de ihre Bewerbung abgeben.
Weiterführende Infos zum Stipendienprogramm, dem Bewerbungsverfahren und alle Ansprechpartner finden Sie auf www.start-Stiftung.de.

START-Flyer (pdf, 1.1 MB)