Kinderschutzbund Bremen sucht neue Telefonberater*innen

Der Kinderschutzbund Bremen bildet ab Februar 2019 wieder ehrenamtliche Beraterinnen und Berater für das Kinder- und Jugendtelefon und Elterntelefon aus. Dazu veranstaltet der Kinderschutzbund Bremen eine Informationsveranstaltung am Dienstag, 04. Dezember 2018 von 19.00 Uhr bis 20:30 Uhr in der Humboldtstraße 179. An diesem Abend stellen die Mitarbeitenden des Kinderschutzbundes die Arbeit der Telefonberatung vor und informieren über die Ausbildung.

Die Telefonberatung für Kinder, Jugendliche und Eltern ist ein kostenloses Angebot des Kinderschutzbundes Bremen in Zusammenarbeit mit der „Nummer gegen Kummer“. Sie bietet mit ihren erfahrenen Beraterinnen und Beratern Hilfe und Unterstützung in Problemsituationen aller Art. Bereits seit 2005 besteht das Angebot des Kinderschutzbundes Bremen und wird jährlich von Tausenden Bremerinnen und Bremern genutzt. Für diese anspruchsvolle Aufgabe braucht es ehrenamtlich Aktive, die während ihrer Ausbildung zu Telefonberaterinnen und Telefonberatern durch psychologische Fachkräfte des Kinderschutzbundes geschult werden.

Die Ausbildung umfasst insgesamt 80 Stunden, die sowohl theoretisch wie praktisch die neuen Beraterinnen und Berater schult. An 22 Dienstagabenden und drei Blockveranstaltungen an einem Samstag lernen die angehenden Beratenden, wie Menschen in Problemsituationen bestmöglich geholfen werden kann. Die Kosten für den Kurs betragen 200 €, bei erfolgreichem Abschluss und aktiver Beratung werden 50 Prozent der Kosten erlassen. Im Anschluss an die Ausbildung ist ein regelmäßiger Telefondienst vorgesehen. Eine Supervision auch nach der Ausbildungsphase findet fortlaufend statt. Am Ende der Ausbildung sowie der Übernahme von Telefondiensten erhalten die Telefonberaterinnen und -berater ein Zertifikat mit dem Sie deutschlandweit am „Nummer gegen Kummer“ – Telefon tätig sein können

Weitere Informationen erhalten Interessierte im Kinderschutz-Zentrum unter Tel. 0421/240112-20. Um Anmeldung zu der Informationsveranstaltung unter info[at]dksb-bremen.de wird gebeten.

In eigener Sache: Hinter der Nummer gegen Kummer steht die engagierte Arbeit von zahlreichen ehrenamtlich arbeitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Trotz vieler (meist finanzieller) Schwierigkeiten – denn die Einrichtung und Unterhaltung eines Telefons, die Öffentlichkeitsarbeit, aber vor allem die Aus- und Weiterbildung von Beraterinnen und Beratern kosten Geld – bieten alle Beteiligten ein gutes und qualifiziertes Gesprächsangebot für Kinder und Jugendliche sowie für Eltern an. Wenn Sie ratsuchenden Mädchen und Jungen helfen wollen, dann unterstützen Sie unser Kinder- und Jugendtelefon finanziell oder werden Sie Fördermitglied in unserem Verein! Wir freuen uns über jede Spende.