LdW-Kinder-Notfallambulanz zieht nach Bremen-Mitte

26.01.2021

Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess nimmt in Kürze den Betrieb auf

In wenigen Wochen wird das neue Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess auf dem Gelände des Klinikums Bremen-Mitte den Betrieb aufnehmen. Das neue große Kinderkrankenhaus wird die bisherigen Kinderkliniken aus dem Klinikum Bremen-Mitte und dem Klinikum Links der Weser unter einem Dach vereinen. Dazu gehört dann auch eine große, zentrale Kindernotaufnahme, die rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche Notfälle aus Bremen und dem niedersächsischen Umland versorgen wird.

Im ersten Schritt wird nun die Kinder-Notfallambulanz aus dem Klinikum Links der Weser an das Klinikum Bremen-Mitte verlegt. Ab dem 1. Februar 2021 ist die Notfallambulanz für Kinder im Klinikum Links der Weser geschlossen. Die Rettungsdienste sind darüber bereits informiert worden, so dass alle Rettungswagen mit Kinder-Notfällen ab dem 1. Februar 2021 automatisch das Klinikum Bremen-Mitte anfahren werden.

Eltern, die ihr Kind selbst notfallmäßig in die Kinderklinik bringen wollen, fahren ab dem 1. Februar bitte in die Notfallambulanz der Kinderklinik im Klinikum Bremen-Mitte, die über den Eingang der Prof. Hess-Kinderklinik an der Friedrich-Karl-Straße erreichbar ist.

Alle Bereiche der Kinderkliniken werden ab Ende Februar nach und nach in das neue Eltern-Kind-Zentrum umziehen. Auch die heutige Prof.-Hess-Kinderklinik, die Klinik für Kinderchirurgie und -urologie sowie die Kinderintensivstation des Klinikums Bremen-Mitte ziehen ab Ende Februar in das neue Gebäude. Am 23. Februar 2021 werden die zentrale Kinder-Notaufnahme und die kassenärztliche Kindernotfallaufnahme in den neuen Räumlichkeiten den Betrieb aufnehmen.

Die Kinderklinik des Klinikums Bremen-Nord zieht nicht um, dort bleibt auch die Kinder-Notfallambulanz unverändert bestehen.

Quelle: Gesundheit Nord – Klinikverbund Bremen | Klinikum Bremen-Mitte, Klinikum Links der Weser