Online-Training für gelungene Kommunikation: Jacobs University entwickelt Web-App „TeamBaby“

21.02.2022

Die Web-App der Jacobs University kann Kommunikation im Rahmen der Geburt für werdenden Eltern erleichtern.

Die Geburt ist immer ein einzigartiges Ereignis, das mit Herausforderungen aber auch mit Erwartungen verbunden ist. Die Erfüllung der Wünsche und Bedürfnisse werdender Eltern erfordern Kommunikation zwischen den Beteiligten, vom medizinischen Fachpersonal bis zum eigenen Umfeld.

Im Rahmen eines Forschungsprojekts der Jacobs University wurde eine Trainingsapp entwickelt, die eine gelungene Kommunikation in der Geburtshilfe fördert und zu einer Verbesserung der Gesundheitsfürsorge beitragen kann. Im Fokus stehen hierbei werdende Eltern.

Die Web-App wurde im Rahmen eines Forschungsprojekts der Jacobs University entwickelt. Mehr als 350 Schwangere und deren Partner*innen haben sie bislang genutzt. Das Ziel der App ist es, gute Kommunikation im Zusammenhang mit der Geburtshilfe zu fördern. Sie hilft dabei, den Überblick in den Gesprächen mit medizinischem Personal zu bekommen bzw. zu behalten: Die Bedürfnisse, Wünsche und auch Ängste der werdenden Eltern stehen im Vordergrund und sollen Beachtung finden.

Neun interaktive Übungseinheiten

Den Kern der TeamBaby Trainigsapp stellen neun interaktive Übungseinheiten dar. Mit Hilfe dieser Trainingseinheiten können werdende Eltern darin bestärkt werden, eigene Anliegen so zu kommunizieren, dass diese auch wahrgenommen werden. Die interaktiven Übungseinheiten geben dabei praktische Beispiele aus dem Alltag wieder.

Viele Nutzer:innen haben sich schon sehr positiv zur App geäußert und empfehlen sie auch anderen: „sehr praxistauglich“ schrieb eine Nutzerin. Auch Gesundheitsfachpersonal war überzeugt, wie zum Beispiel ein Arzt „so eine Trainingsapp hat in der Geburtshilfe gefehlt. Gerade Kommunikation ist hier wichtig“.

Die Trainingsapp richtet sich an werdende Mütter und deren Partner*innen. Für die Nutzung der kostenlosen Web-App sind lediglich ein Zugang zu einem internetfähigen Mobiltelefon, Tablet oder PC sowie Deutschkenntnisse erforderlich. Die Teilnahme ist Schwangeren und Personen, die eine Schwangere kennen, möglich, wenn sie 18 Jahre oder älter sind.

Die überörtliche Leitung des Projektes hat die Professorin Sonia Lippke, Gesundheitspsychologin an der Jacobs University Bremen, mit ihrem Team. Sie kooperieren dabei mit den Kliniken für Geburtshilfe in Frankfurt und Ulm, dem Aktionsbündnis für Patientensicherheit in Berlin und der Techniker Krankenkasse.

Zur Web-App

 

Schwangere und deren Partner*innen können sich an einer Umfrage zur Wirksamkeit des Online-Trainingstool beteiligen:
Weitere Informationen und zur Umfrage

Fragen können an TeamBaby@jacobs-university.de gerichtet werden.


Über die Arbeitsgruppe Gesundheitspsychologie an der Jacobs University Bremen

Die Arbeitsgruppe Gesundheitspsychologie und Verhaltensmedizin unter der Leitung von Prof. Dr. Sonia Lippke befasst sich mit Themen der Gesundheitsprävention und -förderung für alle Bevölkerungsgruppen. In diesem Zusammenhang werden auch Themen wie Einsamkeit, Kommunikation und mentale Gesundheit erforscht.

Die Jacobs University Bremen wurde 2001 als private, englischsprachige Campus-Universität gegründet. Seitdem erzielt sie immer wieder Spitzenergebnisse in nationalen und internationalen Hochschulrankings. Ihre mehr als 1.500 Studierenden stammen aus mehr als 110 Ländern, rund 80 Prozent sind für ihr Studium nach Deutschland gezogen.

Forschungsprojekte der Jacobs University werden von der deutschen Forschungsgemeinschaft oder aus dem Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union ebenso gefördert wie von global führenden Unternehmen.

Wissenschaftliche Ansprechpartner ist Dr. Sonia Lippke, Professorin für Gesundheitspsychologie und Verhaltensmedizin (E-Mail: s.lippke(at)jacobs-university.de, Telefon: 0421 200-4730)

Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe