Beauftragte/r (w/m/d) für stadtteil- und quartierbezogene Angelegenheiten (Gröpelingen)

+++ Bewerbungsfrist: 16.07.2022 +++

Bei der Senatskanzlei der Freien Hansestadt Bremen ist in der Staatsabteilung im Referat 13 „Ressort-übergreifendes, quartierbezogenes Stadtteilmanagement und Koordination der Bürgerbeteiligung“ ab sofort die Stelle einer/eines Beauftragte/Beauftragter (w/m/d) für stadtteil- und quartierbezogene  Angelegenheiten im Stadtteil Bremen-Gröpelingen, Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. Besoldungsgruppe 13 BremBesO A (Kennziffer: 13-4) mit voller Arbeitszeit zu besetzen.

Ergänzend zu den Maßnahmen und Strategien mit Quartiersbezügen des Senats zur Unterstützung der Quartiere tragen eine Vielfalt von Stadtteilinitiativen, Vereinen, Verbänden und weiteren Akteuren des bürgerschaftlichen Engagements dazu bei, den Zusammenhalt und die Sicherheit im Stadtteil Gröpelingen zu stärken.

Aufgabe des Referates 13 in der Senatskanzlei ist es, die Beteiligten und die Ressorts dabei zu unterstützen, Planungen und Vorhaben im Quartier vor diesem Hintergrund besser aufeinander abzustimmen und zu verzahnen.

Ein weiterer wichtiger Aufgabenbereich ist die Koordinierung der Bürgerbeteiligung in der Stadtgemeinde Bremen sowie die Ressourcenverantwortung für den Innovationstopf. Aufgabe der Referentin/des Referenten soll es sein, den Beirat Gröpelingen in allen Angelegenheiten des ressortübergreifenden, stadt-teilbezogenen Quartiersmanagements zu unterstützen.

Aufgabengebiet

  • Fachliche Vorbereitung, Umsetzung und Nachbereitung sowie organisatorische Koordination von (ressort- und fachübergreifenden) Projektzusammenhängen sowie quartierbezogener Stadtteilentwicklung in Gröpelingen in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit Beirat und Ortsamt
  • Unterstützung des Beirats u.a. durch Vernetzung mit den Stadtteilstrukturen vor Ort, durch Moderation von Prozessen und Verzahnung mit örtlichen Netzwerken, Senatsressorts, Wohnungswirtschaft u.a.
  • Mitwirkung an der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu stadtteilbezogenen Themen
  • Mitwirkung in allen Arbeitszusammenhängen stadtteil- und ressortübergreifender Kooperationen, Teilnahme an Gremiensitzungen

Da sich der Aufgabenbereich im Aufbau befindet, können sich Aufgabenzuschnitte noch ändern.

Voraussetzungen

Als Formalqualifikation wird gefordert:

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe II (zweites Einstiegsamt), Fachrichtung Allgemeine Dienste, abgeschlossenes Studium der Verwaltungswissenschaften (Master, z.B. Komplexes Entscheiden) oder eine vergleichbare Qualifikation

Anforderungen:

  • Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit politischen Gremien, Verbänden sowie Initiativen des bürgerschaftlichen Engagements
  • Kenntnisse der einschlägigen örtlichen Netzwerkstruktur in Gröpelingen
  • Kenntnisse in der Regionalplanung
  • Teamfähigkeit und Offenheit für übergreifende Themen
  • Gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit
  • Selbständige Arbeitsweise und sicheres Auftreten
  • Hohe Flexibilität, Motivation und Belastbarkeit
  • Organisationsgeschick und Entscheidungsfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office Produkten

Kennzeichen: 13-4

Allgemeine Hinweise & Bewerbungshinweise

Ansprechperson

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen die Referatsleiterin Frau Wessolowski-Müller, Tel.: (0421) 361-10657, gern zur Verfügung.

Grundsätzliche Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an die Personalstelle der Senatskanzlei unter der Mailadresse bewerbung@sk.bremen.de

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer an die

Senatskanzlei
– Personalstelle –
Am Markt 21
28195 Bremen
E-Mail: bewerbung@sk.bremen.de