Drei freie Stellen beim Kinderschutzbund Bremen

+++ Bewerbungsfrist: 30.06.2020 +++

Werden Sie Teil eines engagierten und qualifizierten Teams beim Kinderschutzbund Bremen.

Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Bremen e.V. gestaltet seit über 65 Jahren den Kinderschutz in Bremen aktiv mit. Der Kinderschutzbund ist Träger des Kinderschutz-Zentrums, des Gewaltpräventionsprojektes „Kindernot braucht Lösungen“ in Schulen und des Kursprogramms „Starke Eltern – Starke Kinder“.

Zudem ist er im Rahmen des Bremer Kinderschutzkonzeptes Partner für den Begleiteten Umgang und das Kinder- und Jugendschutztelefon. Darüber hinaus werden weitere Projekte zur Begleitung und Unterstützung angeboten.

Mit engagierten hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeitenden leistet der Bremer Kinderschutzbund eine wichtige Aufgabe zur Teilhabe und zum Schutz von benachteiligten Kindern, Jugendlichen und Familien. Zugleich mischt er sich aktiv in die fachpolitische Diskussion ein und fordert die Rechte der Kinder ein.


Aktuell gibt es drei Stellenausschreibungen:

+++ Elternzeitvertretung im Team Begleiteter Umgang +++

Für das Team des Begleiteten Umgangs suchen wir im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 30.09.2021 zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n (Sozial-)Pädagog*in oder Erzieher*in (m/w/d) mit Berufs-/Beratungserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe (Vorerfahrungen im familiensystemischen Arbeiten sind von Vorteil).

Es handelt sich um eine Stelle mit 10 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L. Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist uns ein Anliegen.

Wenn eine fachliche Umgangsbegleitung empfohlen wird, ist das Ziel die Anbahnung, Wiederherstellung oder Weiterführung der Besuchskontakte zwischen dem Kind und dem Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt. Die Mitarbeitenden des Kinderschutzbundes Bremen ermöglichen für einen befristeten Zeitraum Umgangstermine unter fachkundiger Begleitung.

In Elterngesprächen wird daran gearbeitet, die Umgänge zukünftig ohne Fachpersonal zu gestalten

Sie erwartet ein Arbeitsplatz in einem Team von qualifizierten und engagierten Mitarbeitenden. Möglichkeiten zur Fortbildung und Supervision werden regelmäßig angeboten. Zur Erhöhung des Männeranteils im Arbeitsbereich, fordern wir insbesondere qualifizierte Pädagogen und Erzieher zur Bewerbung auf.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung per Mail (in einem pdf-Dokument) bis zum 30.06.2020 an die Geschäftsführerin Kathrin Moosdorf moosdorf[at]dksb-bremen.de


Für das Kinderrechte-Projekt suchen wir befristet vom 01.09.2020 bis zum 30.06.2023 eine/n Projektleiter*in (m/w/d).

Auf der Grundlage der UN-Kinderrechtskonvention arbeitet das Kinderrechte-Projekt daran, dass mehr Kinder und Jugendliche in Bremen ihre Rechte kennen, Erwachsene zu „Anwälten“ für die Kinder und Jugendlichen und Fachkräfte als Multiplikator*innen in Sachen Kinderrechte aktiv werden.

Mit Kooperationspartnern werden Formate entwickelt, die sich direkt an die Kinder und Jugendlichen sowie Fachkräfte und Eltern richten. Durch die „Lobbyarbeit“ in bestehenden Netzwerken wird die kinderrechtebasierte Arbeit vielen Akteuren der Bremer Jugendhilfe bekannt gemacht.

Mit weiteren Angeboten schafft das Projekt außerdem eine breite Öffentlichkeit für das Thema Kinderrechte. Neben der Projektleitung wird ein/e weitere Mitarbeiter*in für das Kinderrechteprojekt beschäftigt werden. Das Projekt wird durch die Aktion Mensch gefördert.

Es handelt sich um eine Stelle mit 32 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L. Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist uns ein Anliegen.

Die Projektleitung ist vorrangig für die Koordination und Konzeption des Projektes, für die Netzwerkarbeit, die Kooperationspartner*innen, die Durchführung der Bildungsprojekte mit den Kindern und Jugendlichen, für Fachvorträge und die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Wir suchen eine engagierte und kommunikative Person mit abgeschlossenem Studium (z.B. der Pädagogik, Psychologie oder Sozialwissenschaften). Vorerfahrungen in der Projektarbeit und der Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe sind wünschenswert.

Sie erwartet ein Arbeitsplatz in einem Team von qualifizierten und engagierten Mitarbeitenden. Möglichkeiten zur Fortbildung werden regelmäßig angeboten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung per Mail (in einem pdf-Dokument) bis zum 30.06.2020 an die Geschäftsführerin Kathrin Moosdorf: moosdorf[at]dksb-bremen.de


Für das Kinderrechte-Projekt suchen wir befristet vom 01.09.2020 bis zum 30.06.2023 eine/n Projektmitarbeiter*in (m/w/d)

Auf der Grundlage der UN-Kinderrechtskonvention arbeitet das Kinderrechte-Projekt daran, dass mehr Kinder und Jugendliche in Bremen ihre Rechte kennen, Erwachsene zu „Anwälten“ für die Kinder und Jugendlichen und Fachkräfte als Multiplikator*innen in Sachen Kinderrechte aktiv werden.

Mit Kooperationspartnern werden Formate entwickelt, die sich direkt an die Kinder und Jugendlichen sowie Fachkräfte und Eltern richten. Durch die „Lobbyarbeit“ in bestehenden Netzwerken wird die kinderrechtebasierte Arbeit vielen Akteuren der Bremer Jugendhilfe bekannt gemacht.

Mit weiteren Angeboten schafft das Projekt außerdem eine breite Öffentlichkeit für das Thema Kinderrechte. Neben der Projektmitarbeiter*in wird ein/e Projektleitung beschäftigt werden. Das Projekt wird durch die Aktion Mensch gefördert.

Es handelt sich um eine Stelle mit 20 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L. Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist uns ein Anliegen.

Die Projektmitarbeiter*in ist vorrangig für die Durchführung der Bildungsprojekte mit den Kindern und Jugendlichen sowie Eltern und Fachkräften zuständig. Sie führt darüber hinaus Informationsveranstaltungen durch und unterstützt die Projektleitung in den Bereichen Fachvorträge, Netzwerkarbeit und Öffentlichkeitsarbeit.

Wir suchen eine engagierte und kommunikative Person mit abgeschlossenem Studium (z.B. der Pädagogik, Psychologie oder Sozialwissenschaften). Vorerfahrungen in der Projektarbeit und der Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe sind wünschenswert.

Sie erwartet ein Arbeitsplatz in einem Team von qualifizierten und engagierten Mitarbeitenden. Möglichkeiten zur Fortbildung werden regelmäßig angeboten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung per Mail (in einem pdf-Dokument) bis zum 30. Juni 2020 an die Geschäftsführerin Kathrin Moosdorf: moosdorf[at]dksb-bremen.de