Fachreferent*in im Aktionsbüro Gesundheit rund um die Geburt (m/w/d) gesucht

+++ Bewerbungsfrist: 24.10.2021 +++

In der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. ist zum 1. November 2021 eine Stelle als

Fachreferent*in im Aktionsbüro Gesundheit rund um die Geburt (m/w/d)

in einem Stellenumfang von bis zu 100 % zu besetzen. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L, Entgeltgruppe 13. Die Stelle ist zunächst bis zum 31. Oktober 2023 befristet. Der Dienstort ist Hannover.

Der Arbeitsbereich

Während die Anzahl der Geburten seit 2015 wieder ansteigt, nimmt die Gesamtanzahl der Geburtshilfeeinrichtungen bundesweit und auch in Niedersachsen ab. Insbesondere in der Hebammenversorgung ist in vielen niedersächsischen Kommunen ein akuter Fachkräftemangel zu verzeichnen.

Für fast alle Leistungsangebote von Hebammen übersteigt daher die Nachfrage das Angebot. Dies erschwert den Zugang von Frauen und Müttern zur Hebammenversorgung. Gleichzeitig ist ein gesunder Start ins Leben nicht nur eine Frage guter geburtshilflicher Versorgung, sondern auch die Rahmenbedingungen für Familien spielen eine zentrale Rolle.

Auf die angespannte Versorgungssituation haben einige niedersächsische Kommunen mit der Einrichtung von Hebammenzentralen reagiert. Darüber hinaus wurden auf Landesebene Initiativen gestartet, um die geburtshilfliche Versorgungssituation zu verbessern und einen gesunden Start ins Leben zu ermöglichen, u.a. einen Runder Tisch „Hebammenversorgung in Niedersachsen“ um die Einführung entsprechender Studiengänge für die Akademisierung des Hebammenberufs zu unterstützen bzw. zu gestalten, das Bündnis „Gesundheit rund um die Geburt in Niedersachsen“ sowie einen landesweiter Arbeitskreis zur Förderung der natürlichen Geburt.

Die Stärkung der ambulanten und stationären geburtshilflichen Versorgung ist eine zentrale Herausforderung, der durch die Einrichtung eines Aktionsbüros zur Umsetzung des 2017 verabschiedeten nationalen Gesundheitsziels „Gesundheit rund um die Geburt“ in Niedersachsen begegnen werden soll.

Mit der Einrichtung des Aktionsbüros soll ein landesweiter Aktionsplan zur Umsetzung des Gesundheitsziels für Niedersachsen entwickelt werden.

 

Ihre Aufgaben

  • Koordination und konzeptionelle Weiterentwicklung des Runden Tischs „Hebammenversorgung in Niedersachsen“, inkl. Erarbeitung eines Arbeitsplans zur Erstellung eines Aktionsplans
  • Konsentierung eines Aktionsplans zur Umsetzung des nationalen Gesundheitsziels „Gesundheit rund um die Geburt“ in Niedersachsen
  • wissenschaftliche Recherchen zur Identifizierung von guten Praxisansätzen
  • Bildung und Koordination von regionalen Netzwerken u.a. zwischen Kliniken mit geburtshilflichen Abteilungen
    Initiierung von Werkstattgesprächen auf Ebene der Landkreise und Krankenhäuser
  • (Weiter-)Entwicklung von kommunalen und überregionalen Konzepten zur Fachkräftegewinnung und -sicherung im Rahmen von Arbeitsgruppen
  • Planung und Durchführung von regionalen Qualifizierungsangeboten für Fachkräfte sowie einer jährlichen landesweiten Fachtagung
  • Einrichtung und redaktionelle Betreuung einer Website sowie Entwicklung und regelmäßiger Versand eines Newsletters für Multiplikator*innen
  • Berichtlegung sowie ggf. Publikation der Erkenntnisse in wissenschaftlichen Medien

Ihr Profil

  • abgeschlossene Studium der Hebammenwissenschaften, Gesundheitswissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • fundierte Kenntnisse der geburtshilflichen Strukturen, Akteur*innen und aktueller Herausforderungen der geburtshilflichen Versorgung auf Landesebene in Niedersachsen (oder/und auf Bundesebene oder in einem vergleichbaren Bundesland)
  • mehrjährige Berufserfahrung in relevanten Arbeitsbereichen
  • Erfahrungen in der Organisation und Moderation von Arbeitsgruppen
  • Erfahrungen im Aufbau und der Koordination von Netzwerkarbeit
  • ausgeprägte konzeptionelle sowie Organisationsstärke
  • von Vorteil sind Kenntnisse zum Thema gendersensible/geschlechterspezifische Gesundheitsversorgung
  • sicheres Auftreten, kommunikative und soziale Kompetenz, Teamfähigkeit
  • Sicherheit in Dokumentation und Berichterstellung
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS Office Anwendungen

Wir bieten

  • Vergütung in Anlehnung an den TV-L West
  • selbstständiges Arbeiten in einem engagierten, interdisziplinären Team
  • persönliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie ein spannendes Arbeitsumfeld
  • flexible Arbeitsformen

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Angabe Ihres gewünschten Stellenumfangs) – bevorzugt per Email (max. 10 MB) – bis zum 24. Oktober 2021 unter dem Stichwort „Aktionsbüro Gesundheit rund um die Geburt“ an:

LVG & AFS Nds. e. V.
z. Hd. Frau Janine Sterner
bewerbung@gesundheit-nds.de
0511/ 388 11 89 – 162

Fenskeweg 2
30165 Hannover