Mitarbeiter/in in der Beratung im BeBeE gesucht

+++ Bewerbungsfrist: 24.01.2023 +++

Der Paritätische Bremen ist Dachverband für rund 200 gemeinnützige Organisationen in Bremen und Bremerhaven, die in unterschiedlichen Feldern der Sozialen Arbeit tätig sind.

Am 10. Juni 2021 ist das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) als Reform des Achten Buches des Sozialgesetzbuches (SGB VIII) in Kraft getreten. Im Rahmen der Reform ist der § 9a SGB VIII neu eingefügt worden. Danach ist jedes Bundesland dazu verpflichtet, eine Ombudsstelle für die Kinder- und Jugendhilfe einzurichten.

Der Paritätische Bremen hat nach einem Interessenbekundungsverfahren den Auftrag erhalten, die Trägerschaft für die Ombudsstelle im Land Bremen mit dem bereits bestehenden Projekt „BeBeE – Bremer Beratungsbüro für Erziehungshilfen“ zu übernehmen.

Für die Mitarbeit in der Ombudsstelle für die Kinder- und Jugendhilfe im Land Bremen suchen wir zum 01.04.2023 eine engagierte und in den Themengebieten des SGB VIII erfahrene Fachkraft für die Beratung in der Stadt Bremerhaven in Vollzeit. Die Tätigkeit eignet sich auch für Teilzeitbeschäftigte.

Ihre Aufgaben sind:

  • Ombudschaftliche Beratung (nach § 9a SGB VIII) in verschiedenen Beratungssettings (Persönlich, telefonisch, digital)
  • Aufklärung junger Menschen und ihrer Familien über Rechte und Verfahrensabläufe in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Begleitung zu Gesprächsterminen im Jugendamt oder bei freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit und Bekanntmachung der ombudschaftlichen Beratung bei relevanten Akteur:innen in der Stadt Bremerhaven
  • Dokumentation der Beratungsanfragen und Führen der bundesweiten Beratungsstatistik
  • Regelmäßige Teilnahme an Teambesprechungen, kollegialer Fallberatung, Austausch auf Bundesebene und Supervision
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Entwicklung für die externe Beschwerdestelle nach § 45 (2) Nr. 4 SGB VIII und für die Beschwerdestelle nach § 37b SGB VIII im Pflegekinderwesen

Wir wünschen uns:

  • einen Abschluss im Bereich der Rechtswissenschaften, der Sozialen Arbeit oder angrenzender Bereiche
  • Grundlagenkenntnisse im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, im SGB VIII und dem Verwaltungsrecht sowie über allgemeine Verfahrensabläufe, wie z.B. zur Hilfeplanung
  • Identifikation mit den Prinzipien der ombudschaftlichen Beratung
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • eine hohe Beratungskompetenz und eine eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in einem Team

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit
  • Mitarbeit und Anbindung an den Standort Bremen- Stadt in einem engagierten und in ombudschaftlicher Arbeit erfahrenen Team
  • eine angemessene Vergütung
  • fachliche Einarbeitung und Möglichkeit zur Weiterbildung

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail mit Anschreiben und Lebenslauf bis spätestens zum 24. Januar 2023 an krohne@bebee-bremen.de.

Weitere Informationen zu unserem Beratungsangebot finden Sie unter www.bebee-bremen.de
Für Fragen wenden Sie sich gerne an Christine Krohne, Telefon: 0421- 696837-18.