Universität Bremen veranstaltet 2. Vereinbarkeitswoche

12.04.2021

Wie lassen sich Studium, Wissenschaft, Lehre, Technik und Verwaltung mit Care-Aufgaben vereinbaren? Das ist die Grundfrage der Vereinbarkeitswoche der Universität Bremen, die vom 26. bis 30. April rein digital stattfindet.

Von familiärer Fürsorgearbeit über Schwangerschaftsabbrüchen und Mental Load bis zur Diskriminierung von Trans* Menschen im Arbeitsalltag – über all diese Themen und über viele mehr werden die Akteurinnen und Akteure bei der zweiten Vereinbarkeitswoche der Universität Bremen sprechen.

Die Vereinbarkeitswoche wird in Kooperation mit der AG Familienfreundliches Studium, dem Familienservicebüro, Studierendenwerk und dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement der Universität Bremen organisiert.


Folgende Themen stehen an den einzelnen Wochentagen im Fokus:

  • Montag: Carework: Familie
  • Dienstag: Lebenskrisen & psychische Gesundheit
  • Mittwoch: Carework: Kinder
  • Donnerstag: Selbstfürsorge und Gesundheit
  • Freitag: FLINTA und LGBTQIA+

Alle Informationen zu den Veranstaltungen und zu Anmeldung