Berufsbegleitenden Intensivlehrgang zur Vorbereitung auf die Externenprüfung zur*zum Erzieher*in

Zum Kontakt

Laufzeit: 26.08.2021 – 15.07.2022

Teilnahme

Sie möchten
• die Externenprüfung zur*zum staatlich geprüften Erzieher*in absolvieren
• Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Externenprüfung im Land Bremen

Sie haben
• einen mittleren Schulabschluss (Realschule) oder einen gleichgestellten Schulabschluss aus einem anderen Land
• drei Jahre einschlägige berufliche Vorerfahrung
• den Nachweis einer angemessenen thematischen Weiterbildung und Prüfungsvorbereitung, z.B. durch den Intensivlehrgang
• die entsprechende gesundheitliche Eignung
• ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
• Ihren Hauptwohnsitz oder einen festen Arbeitsvertrag mit sozialpädagogischem Bezug im Land Bremen

Wenn Sie einzelne Teilnahmevoraussetzungen nicht erfüllen, beraten wir Sie gerne im Hinblick auf eine Sonderzulassung oder alternative Ausbildungsmöglichkeiten.

Abschluss

• staatlich geprüfte*r Erzieher*in
(nach bestandener Prüfung)
• staatliche Anerkennung als Erzieher*in
(nach erfolgreich absolviertem Berufspraktikum)


Inhalte

• Deutsch und Kommunikation
• Fremdsprache
• pädagogische Beziehungen gestalten
• pädagogisches Arbeiten mit Gruppen
• Lebenswelten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im gesellschaftlichen Kontext verstehen
• alltagsintegrierte Sprachbildung und Sprachförderung im Elementarbereich
• sozialpädagogische Bildungsprozesse gestalten
• gesundheitliche Entwicklung ganzheitlich fördern
• natur- und umweltpädagogische Zusammenhänge erkennen, ökologisch handeln
• rechtliche und administrative Grundlagen der sozialpädagogischen Arbeit
• Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten
• Teamentwicklung
• mit Institutionen und Netzwerken kooperieren
• (lernfeldübergreifende) Projektprüfung

Die Inhalte orientieren sich an den Lernfeldern der Ausbildung zur*zum Erzieher*in.


Wichtiges

Gesamtdauer
12 Monate
max. 18 Teilnehmende

Blended-Learning-Veranstaltung

940 Unterrichtseinheiten (UE) gesamt

486 UE Präsenzunterricht
Do und Fr 16.30 – 19.45 Uhr
Sa 09.00 – 14.15 Uhr (14-tägig)
außerhalb der Bremer Schulferien

454 UE Selbstlernzeiten
mit Unterstützung einer E-Learning-Plattform sowie weiteres selbstständiges Lernen nach eigenen Bedarfen

Unterrichtsort

Paritätisches Bildungswerk
Private Fachschule für Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege
Bahnhofsplatz 14
28195 Bremen

Staatliche Anerkennung

Für die staatliche Anerkennung als Erzieher*in ist ein 12-monatiges Berufspraktikum zu absolvieren. Je nach individuellem Hintergrund können vorhandene Praxiszeiten auf die Dauer des Berufspraktikums angerechnet werden.


Information | Beratung

Informationstreffen
23.11.2020, 16.30 Uhr
19.01.2021, 18.00 Uhr
16.03.2021, 16.30 Uhr

ACHTUNG: Aufgrund der aktuellen Situation werden die Informationstreffen in diesem Jahr digital über „Zoom“ durchgeführt.

Über diesen Link können Sie an der Infoveranstaltung am 23.11.2020 teilnehmen:
https://zoom.us/j/6334376335?pwd=QzBMak9LOERtandsZ0lEaTc2WXE3Zz09
(Meeting-ID: 633 437 6335, Kenncode: Neb7Z5).

Eine Anleitung zur Nutzung von Zoom finden Sie hier.

Bewerbung

Bitte schicken Sie Ihre Kurzbewerbung (Anschreiben und tabellarischer Lebenslauf mit Kontaktdaten, schulischer und beruflicher Vorbildung, Berufserfahrung, Weiterbildungen und Angabe zum Hauptwohnsitz) per E-Mail an intensivlehrgang@pbwbremen.de


Ihre Ansprechpartner*innen

Andreas Feldl (Koordination)
Tel. 0421 17 47 2-81

Nadine Braunschweiger (Verwaltung)
Tel. 0421 17 47 2-45

intensivlehrgang@pbwbremen.de

Ob Sie die Zugangsvoraussetzungen für den Bremer Weiterbildungsscheck erfüllen, erfahren Sie hier:
„Vorbereitung auf die Externenprüfung als Nachqualifizierung“ (NQE)
Evelyn Gottemeyer-Juhl
Tel: 0421 30 500 -400
gottemeyer-juhl@nqe-bremen.de
www.nqe-bremen.de

Dieser Kurs wurde in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle „NQE – Vorbereitung auf die Externenprüfung als Nachqualifizierung“ im Rahmen des Bremer Landesprogramms „Weiter mit Bildung und Beratung“ entwickelt.


Kosten | Förderung

• Lehrgangsgebühr: 4.495 EUR zzgl. Prüfungsgebühr
• Fördermöglichkeiten: Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit, Aufstiegs-BAföG (Darlehen und Bestehensprämien)

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!
Kommen Sie zu unseren Informationstreffen.


Weitere Informationen finden Sie auf der Website