Bremer Kulturticket

Zum Kontakt

Möglichst vielen Menschen den Zugang zu Kunst und Kultur ermöglichen – das ist das Ziel des Kulturtickets. Sie können gezielt nach bestimmten Veranstaltungen suchen oder sich anhand des Kalenders informieren.

Zudem haben wir eine Übersicht über viele weitere Ermäßigungen der bremischen Kultureinrichtungen zusammengestellt. Das Bremer Kulturticket bietet Kultur ohne Grenzen

Wie geht das?

Einfach eine Veranstaltung aussuchen, ab zu einer der vielen Vorverkaufsstellen und dort gegen Vorlage der „grünen Karte“, der „blauen Karte“ oder des neuen „Bremen-Pass“ ein Ticket für drei Euro erwerben.

Ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn können Restkarten für drei Euro an der Abendkasse erworben werden. Auch hier gilt: „grüne Karte“, „blaue Karte“ oder den neuen „Bremen-Pass““ nicht vergessen.

Veranstaltungen des Theater Bremen können direkt über die Theaterkasse am Goetheplatz bezogen werden. Nähere Informationen unter 0421 3653-333 oder kasse@theaterbremen.

Zur Liste aller Kulturticket-Veranstaltungen

Wer bekommt das Kulturticket?

Berechtigt zum Erwerb sind Bezieherinnen und Bezieher von

  • Grundsicherung für Arbeitssuchende (ALG II; umgangssprachlich „Hartz IV“),
  • Sozialhilfe (SGB XIII, Kap. 3, Hilfe zum Lebensunterhalt bzw. SGB XII, Kap. 4, Grundsicherung im Alter)
  • Leistungen nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz (AsylbwLG)
  • Leistungen nach SGB XII, also i.d.R. Heimbewohnerinnen und Heimbewohner

Verkaufsstellen für das Bremer Kulturticket:

  • WESER-KURIER, Martinistraße 43, 28195 Bremen
  • Die Norddeutsche, Reeder-Bischoff-Str. 33, 28757 Bremen
  • DER Reisebüro, Konsul-Smidt-Straße 8s, 28217 Bremen
  • Tourist-Info, Hauptbahnhof Bremen, 28195 Bremen
  • Bremer KartenKontor, Zum alten Speicher 9, 28757 Bremen
  • DER Reisebüro, Alter Dorfweg 30-50, 28259 Bremen