Das Arbeitszeugnis – „Er hat sich stets bemüht“

Zum Kontakt

Online-Veranstaltung

Die Formulierungen klingen gut, aber was steckt genau hinter den Floskeln? Wie ein ordentliches Arbeitszeugnis aussehen muss.
Es darf in keiner Bewerbung fehlen: das Arbeitszeugnis. Gute Beurteilungen können die Chancen auf eine Stelle verbessern, negative Formulierungen verschlechtern sie stark.

Wie muss ein ordentliches Zeugnis aussehen? Kann eine vermeintlich positive Formulierung nicht auch anders gemeint sein? Und was kann ich tun, wenn der Arbeitgeber ein „schlechtes“ Zeugnis ausstellt?

Referentinnen: Anita Grasekamp und Martina Werlich

Wir veröffentlichen an dieser Stelle rechtzeitig einen Link, über den Sie an der Online-Veranstaltung teilnehmen können. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Veranstaltung wird etwa 90 Minuten dauern. Über einen Chat können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anonym während der Veranstaltung Fragen stellen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter 0421 36301-28 oder -29 oder per E-Mail.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Ihr Recht – einfach erklärt“.