Deutsch- und Alphabetisierungskurse

Zum Kontakt

Deutsch- und Alphabetisierungskurse mit gesundheitsfördernden Themen und Stadtteilerkundungen

Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Seit 2002 gibt es Deutschkurse für zugewanderte Frauen im FGT. Da viele Frauen in ihren Herkunftsländern nicht oder nur wenige Jahre zur Schule gegangen sind, haben wir auf den hohen Bedarf reagiert und bieten entsprechend Alphabetisierungskurse für Frauen an.

Die Kursteilnehmerinnen kommen aus verschiedenen Herkunftsländern wie z.B. Sri Lanka, Pakistan, Kosovo, Türkei, Libanon, Afghanistan, Aserbeidschan, Georgien, Ghana, Togo und anderen.

Gesundheitsförderung wird in den Unterricht integriert: der Körper und seine Funktionen werden thematisiert. Zudem kommen eine Frauen- und eine Kinderärztin zur Beratung in den Unterricht. Kleine Bewegungsübungen werden regelmäßig von der Deutschlehrerin, die zugleich Qi Gong Trainerin ist, durchgeführt.

Zur Zeit gibt es vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) finanzierte Integrationskurse „Alphabetisierung“, die in Kooperation mit der Volkshochschule Bremen Regionalstelle Ost durchgeführt werden. Weiterere Alphabetisierungskurse richten sich an Frauen, die keine Förderung durch das BAMF erhalten.

Zudem gibt es einmal die Woche einen Deutsch-Förderunterricht, der von einer pensionierten Deutschlehrerin geleitet wird.

Der Kurs „Alphabetisierung und Gesundheitsförderung für zugewanderte Frauen“ wird durch den Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Bremen gefördert!


Laufende Kurse

Zugewanderte Frauen ohne Vorkenntnisse können hier Deutsch lesen und schreiben lernen.

In Kooperation mit der Bremer Volkshochschule/Regionalstelle Ost, gefördert vom BAMF (Bundesamt für Migration und Flucht)

Integrationskurs Alphabetisierung Modul 11
Beginn: 18.01.-16.03.2023 (25x, 100 Std.)
Mo., Mi., Do. > 9.00–12.15 Uhr

Kursleiterin: Christa Anders