Einfache Sprache im beruflichen Alltag – Schreibworkshop

Zum Kontakt

Workshop für Beschäftigte im öffentlichen Dienst des Landes Bremen

Ziel des Workshops
Ob in der Steuererklärung, dem Elternbrief oder der E-Mail der Kollegin oder des Kollegen – sprachliche Stolpersteine finden sich überall. Unbekannte Fachbegriffe, Schachtelsätze oder chaotisch formulierte Texte sind nur einige Beispiele. Doch bei ständigem Zeitdruck und der Flut an Informationen sind wir über kurze und verständliche Texte mehr als froh – seien es E-Mails, Broschüren, Formulare oder ganze Websites. Aber wie können wir unsere fachlichen Inhalte kurz und für jedermann verständlich fassen, ohne die Lebendigkeit des Textes aufzugeben?

Die schlechte Nachricht zuerst: Einfach zu schreiben ist nicht angeboren. Man muss es lernen. Die gute Nachricht aber: Einfach zu schreiben ist keine Hexerei. Der neue Sprachstil, die ‚einfache Sprache‘, bietet uns eine praktische Handwerkskiste mit Regeln, Erklärungen, Tipps, Beispielen und Übungen. Das Ziel der ‚einfachen Sprache‘ ist so zu schreiben, dass breite Bevölkerungsgruppen Texte problemlos verstehen.

Inhalte des Workshops
In diesem Workshop stellen wir Ihnen die ‚einfache Sprache‘ vor, einen Sprachstil zwischen der ‚leichten Sprache‘ für Menschen mit geistiger Behinderung und der Fachsprache für Experten. Mit anschaulichen Beispielen erklären wir Ihnen das Konzept, das Regelwerk und die Vorteile des modernen Sprachstils in der beruflichen Kommunikation. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie sprachliche Stolpersteine identifizieren, beseitigen und Ihren Text zielgruppengerecht schreiben. In Kleingruppen üben wir gemeinsam das Schreiben von Kurztexten in ‚einfacher Sprache‘ und übertragen (eigene) Texte von der Fachsprache in die ‚einfache Sprache‘.

Für wen?
Beschäftigte im gesamten öffentlichen Dienst des Landes Bremen.
Beschäftigte in der kommunalen Verwaltung, in Berufsschulen, Qualifizierungsträgern, Sprachkursträgern, Kammern, etc. im Land Bremen.
Geschäftsleitungen in kleinen und mittleren Unternehmen im Land Bremen

Wann und wo?
Wir führen den Workshop 6 Mal durch:
Dienstag, 6. März 2018, 9.00 – 15.00 Uhr
Dienstag, 10. April 2018, 9.00 – 15.00 Uhr
Freitag, 20. April 2018, 9.00 – 15.00 Uhr
Mittwoch, 25. April 2018, 9.00 – 15.00 Uhr
Mittwoch, 9. Mai 2018, 9.00 – 15.00 Uhr
Dienstag, 29. Mai 2018, 9.00 – 15.00 Uhr

Alle Workshops finden in der Bremer Volkshochschule, Plantage 13, 28215 Bremen statt!

Anmeldung und Infos
Der Workshop ist für Sie kostenlos. Anmeldung und weitere Infos unter:
www.pro-einfache-sprache.de
Maximale Teilnehmerzahl pro Workshop: 13 Personen

Kontakt
Bremer Volkshochschule
Servicestelle Einfache Sprache
Projektleiter Dr. Mansour Ismaiel
Plantage 13, 28215 Bremen
Tel.: 0421-361-12618
E-Mail: mansour.ismaiel@vhs-bremen.de
Website: www.pro-einfache-sprache.de

Referent
Dr. Mansour Ismaiel ist Germanist und Anglizist. Er bringt besondere Sensibilität für das Thema Sprache mit. Im Jahr 2017 promovierte er in Aussagenanalyse/ Textanalyse. Im Masterstudium lag sein Schwerpunkt auf dem Komplex Sprache-Denken-Medien, im Bachelor-Studium auf Deutsch als Zweitsprache. Neben Deutsch und Englisch spricht Mansour Ismaiel auch Arabisch, Türkisch und Turkmenisch.