Elternkreis Asperger

Im m|Centrum kommen alle 6 bis 8 Wochen Eltern von Kindern mit dem Asperger-Syndrom zusammen. Geleitet wird der Elternkreis von Marco Friedrichs und Marco Tiede. Marco Tiede ist Autismus-Therapeut und hat die Treffen vor knapp 10 Jahren gegründet.

Mit welchen Fragen kommen die Eltern zu den Treffen?
Das ist ein weites Spektrum. Da sind grundlegende Fragen, wie zum Beispiel: „Wir haben vor kurzem die Diagnose für unser Kind bekommen. Wie gehen wir jetzt damit um?“. Es gibt viele behördliche Fragen. Aber auch: „Wie soll ich anderen erklären, dass mein Kind Asperger hat – oder soll ich das überhaupt erklären?“ Auch über Probleme mit der Verhaltensweise mit dem eigenen Kind tauschen sich die Eltern aus.

Wie laufen die Treffen ab, was macht sie aus?
Nach einer Begrüßung sammeln wir Themen auf einem Flipchart und besprechen die dann. Dabei diktieren wir nichts, sondern behandeln die Themen der Eltern. Wir begleiten das Treffen fachlich und moderieren. Wir haben in der Vergangenheit auch immer mal wieder Fachleute zu bestimmten Themen eingeladen. Aber das wichtigste ist der Austausch untereinander – und die Möglichkeit, Dinge ansprechen zu können. Es gibt keinen Anmeldezwang, Kosten oder ähnliches: Wer kommt, ist dabei und herzlich willkommen.

Wer an den Treffen teilnehmen möchte, kann sich gerne bei Marco Tiede unter der E-Mail Adresse: elternkreis-mc@gmx.de melden.