Bildungslandschaft Huchting: Übergang Kita–Schule gemeinsam gestalten

Zum Kontakt

Fachtag des QBZ Robinsbalje

Warum sind Übergänge Kita-Schule gemeinsam zu gestalten?

Bildungslandschaften sind immer ganzheitlich und integriert zu betrachten. Die Gestaltung der sozialräumlichen Lebensbedingungen bildet oft die Grundlage für Bildungsprozesse. Um wiederum gleiche Bildungsbedingungen für Kinder unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Wohnort oder dem Bildungsniveau der Eltern zu schaffen, braucht es einheitliche und verlässliche Bildungsstrukturen.

Der Wechsel zwischen zwei Bildungseinrichtungen wie Kita und Grundschule geht immer auch mit einer Veränderung zwischen zwei Lebensphasen für das gesamte Familiensystem einher. Um diese Veränderungen für das Kind und seiner Familie so einfach wie möglich zu gestalten, bedarf es immer einer guten Zusammenarbeit und Kooperation der Beteiligten vor Ort.

Der Bildungsstart und die Bildungsbiografie jedes einzelnen Kindes dürfen nicht zur Glückssache für das Kind werden, sondern sind in der UN-Kinderrechtskonvention mit dem Recht auf Bildung (§28) klar definiert worden. Die adäquate Umsetzung und die Schaffung nötiger Voraussetzungen hierfür liegen in unserer Verantwortung.

Welchen Mehrwert erfahre ich durch meine Teilnahme?

Der Fachtag ermöglicht es allen Teilnehmenden eigene Themen und Anliegen nicht nur anzusprechen, sondern sich aktiv mit Gleichgesinnten darüber auszutauschen und ggf. daran kontinuierlich weiterzuarbeiten. Mithilfe eines klei-nen Lernprojektes, das aktiv vor Ort umgesetzt wird, werden Herausforderungen an Schnittstellen deutlich, nötige Erfordernisse greifbarer und die Wichtigkeit einer gemeinsamen Gestaltung deutlich.

Zudem ist es wichtig, die Bildungslandschaft Huchting und ihre Akteur*innen kennenzulernen. Oftmals entstehen insbesondere durch neue Kontakte, Begegnungen und Diskussionen auch neue Ideen, Impulse und Kooperationen, die es zu nutzen gilt.

Ein Fachtag für …

Um die Bildungslandschaft Huchting für das diesjährige Unterthema ganzheitlich zu erkennen, freuen wir uns über alle Personen ab 14 Jahren, die ein Interesse am Thema haben. Dabei möchten wir insbesondere folgende Personengruppen ermutigen sich anzumelden:

Eltern, Elternsprecher*innen, Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Lehrer*innen, Trainer*innen aus Sportvereinen, Kinderärzt*innen, Fachkräfte aus Bildungs-, Stadtteil-, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, Ehrenamtliche, Persönliche Assistenzen, Frühförderkräfte, Fachreferent*innen, Politiker*innen und Vertreter*innen aus den Fachressorts etc.

Anmeldung

Anmeldung beim Quartiersbildungszentrum (QBZ) Robinsbalje bis zum 14.11.22 unter 0421/361-18484 oder an ijorek@hwst.de, lhorn@hwst.de

Ansprechpartnerinnen: Inga Jorek und Lucie Horn

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Mittags kann eine vegetarische Gemüsesuppe (für 4,00 €) erworben werden. Eine verbindliche Vorbestellung ist bei der Anmeldung anzugeben.

Teilnehmer*innen erhalten ein Teilnahmezertifikat. Durch den Tag moderiert Frau Ursula Günster-Schöning.


Programm

08.30 Uhr: Entspanntes Ankommen

09.00 Uhr: Begrüßung und Einführung

09.10 Uhr: Grußwort der Senatorin für Kinder und Bildung

09.20 Uhr: Fach-Input

09.45 Uhr: Rückschau und Aufbruch

10.30 Uhr: Zusammenfassung/Blitzrunde mit Meta-Wänden

10.45 Uhr: Pause

11.00 Uhr: Step by Step oder Stein für Stein- das etwas andere Lernprojekt

12.00 Uhr: Themensammlung

12.30 Uhr: Mittagspause

13.15 Uhr: Zwischenbilanz und Aufgabenklärung

14.00 Uhr: Kleingruppenarbeit

14.45 Uhr: Pause

15.00 Uhr: Auswertung „Elevator-Pitch“

15.20 Uhr: Verabschiedung

15.30 Uhr: Ende der Veranstaltung