Gegenübertragungen als Leitungsaufgabe

Handlungsfähigkeit herstellen als Leitungskraft in Krisenmomenten

Freitag, 1. März 2019, 9.00 – 17.00 Uhr
m|Centrum, Buntentorsteinweg 24/26

Dozent: Michael Blinzler | Dipl.- Behindertenpädagoge, systemische Fachberatung

Ein zentraler Baustein im Kontext von Krisenintervention, aber auch grundsätzlich in einer intensiven pädagogischen Arbeit, besteht darin, auf das Befinden der MitarbeiterInnen zu achten. Wie geht es den Einzelnen in ihrer Arbeit, die oft mit hoher Emotionalität einhergeht? Was wird in ihnen ausgelöst, wenn sie schwierigen Situationen gegenüberstehen? Starke emotionale Reaktionen mit Gefühlen wie Wut, Angst oder Überforderung, bleiben oft unausgesprochen.

Als Leitung stehen Sie vor der Herausforderung wahrzunehmen, wie jemand in seiner/ihrer Hilflosigkeit agiert. Oder Sie nehmen wahr, dass es einer MitarbeiterIn nicht gut geht. Diese sagt jedoch ggf. etwas anderes. Wie gehen Sie damit um, ohne in restriktive Maßnahmen zu verfallen?

Die Veranstaltung schärft Ihre Aufmerksamkeit für das Thema Gegenübertragungen und holt das Thema in den Kontext pädagogischer Arbeit. Es hilft Ihnen, Ihre Rolle als Leitung zu reflektieren. Dadurch können Sie Sicherheit und Souveränität im beruflichen Alltag entwickeln.

Flyer der Veranstaltung zum Download

Hier finden Sie weitere Veranstaltungen für Führungskräfte