Gesund aufwachsen in Kita, Schule und Quartier

Zum Kontakt

Was können wir voneinander lernen?
Im Kindesalter werden die zentralen Weichen für die Entwicklung einer guten körperlichen, psychischen und sozialen Gesundheit gestellt. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, in dieser Lebensphase Kompetenzen und Orientierungen in Bezug auf gesundheitsförderliche Lebensweisen zu vermitteln. Die Settings Kita, Schule und Quartier nehmen in diesem Zusammenhang eine wichtige Schlüsselfunktion ein, da hier Kinder in ihren alltäglichen Lebenszusammenhängen erreicht werden können. Hier können wichtige Themenbereiche der Gesundheitsförderung und Prävention, wie beispielsweise Bewegung, Ernährung, Suchtprävention und seelische Gesundheit, adressiert werden.

Im Rahmen der Veranstaltung werden, nach zwei einführenden Vorträgen, anhand von Praxisbeispielen Handlungsmöglichkeiten zu diesen Themen aufgezeigt. Ziel ist es, einen lebendigen Gedanken- und Erfahrungsaustausch von Fachkräften aus Kita, Schule und Quartier zu fördern. Im Fokus stehen dabei die Fragen: Welche Programme und Projekte finden sich in den Settings? Wo gibt es Anknüpfungspunkte für die eigene Praxis? Und: Was können wir voneinander lernen?

Die Veranstaltung richtet sich an Akteure aus den Bereichen Bildung und Pädagogik (Kita und Schule), Gesundheit, Soziales, Bewegung, Sport, Ernährung, Public Health, Verbraucherschutz, Quartiersmanagement, Krankenkassen und Politik sowie alle am Thema Interessierten.

Mittwoch, 20. Februar 2019, 9.30 – 16.00 Uhr
Haus der Wissenschaft, Bremen