Gesunde Quartiere in Bremen und Bremerhaven

Abschlussveranstaltung

Donnerstag, 23. April 2020, 9.00 – 14.00 Uhr
Bürgerzentrum Neue Vahr, Berliner Freiheit 10, 28327 Bremen

Das Quartier bietet großes Potenzial für Ansätze der Gesundheitsförderung – Dies ist mittlerweile allseits bekannt!

Im Quartier können die Menschen in ihren alltäglichen Lebenszusammenhängen erreicht werden. Zudem gibt es viele Akteure und Netzwerke, die sich bereits aktiv um die Verbesserung der Lebensbedingungen vor Ort kümmern und gute Anknüpfungspunkte für gesundheitsfördernde Maßnahmen und Strategien bieten.

Vor diesem Hintergrund führte das Projekt „Gesunde Quartiere in Bremen und Bremerhaven“ von Mitte 2015 bis Mitte 2020, landesweite sowie quartiersbezogene Aktivitäten durch. Im Fokus stand einerseits die Sensibilisierung von Multiplikator*innen für das Thema Gesundheit und andererseits die konkrete Verankerung von gesundheitsförderlichen Maßnahmen auf Quartiersebene. Die Grundprinzipien in der Projektarbeit waren Zusammenarbeit und Partizipation.

So war beispielsweise

  • der „Aktionstag Gesundheit – Huchting bewegt sich!“ ein erster Schritt, das Thema Gesundheit im Stadtteil wieder in den Blick zu nehmen.
  • die Fachdebatte zur Situation von „Kindern und deren Familien“ in Kattenturm die Diskussionsgrundlage für eine ressortübergreifende Gesprächsrunde.
  • die Ideenwerkstatt mit der Fragestellung „Wie gesund ist Leherheide?“ der Ausgangspunkt für die Entwicklung eines Stadtteilplans zu gesundheitsbezogenen Angeboten in der Umgebung.
  • ein partizipatives Modellprojekt, in dem Wohlfühlorte und Änderungsbedarfe durch Bewohner*innen im Quartier fotografisch festgehalten wurden, die Basis für eine Fotoausstellung, die aktuelle Diskussionen im Stadtteil unterstützte.

Die Abschlussveranstaltung zum Projekt liefert wertvollen Input zur Integration des Themas Gesundheitsförderung in die Quartiere und verdeutlicht noch einmal die weiterhin aktuelle Relevanz des Themas. Darüber hinaus erhalten Sie, anhand der oben genannten Beispiele aus den Projektaktivitäten, konkretes Praxis- und Methodenwissen, haben die Möglichkeit Fragen zu stellen und quartiers- und professionsübergreifend in den Austausch zu kommen.

Herzlich eingeladen sind alle Kooperationspartner*innen sowie Akteure aus den Bereichen Gesundheit, Kunst und Kultur, Krankenkassen, Migration und Integration, Pflege, Politik, Soziales, Umwelt, Wissenschaft, Quartiersmanagement, sowie alle Engagierten und Interessierten.

Anmeldungen werden nur schriftlich über unser Anmeldeformular unter www.gesundheit-nds.de entgegengenommen.

Anmeldeschluss ist der 13. April 2020.