Gesundheitsberufe-Monitoring 2022

Zum Kontakt

Einladung zum fachlichen Austausch

Montag, 21. November 2022, 14.00 – 18.00 Uhr

Ort: Kultursaal der Arbeitnehmerkammer Bremen

Das Gesundheitsberufe-Monitoring des SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen hat in 2017 zum ersten Mal die Beschäftigungssituation in den verschiedenen Gesundheitsberufen im Land Bremen umfassend untersucht. In 2021 wurde eine Neuauflage des Gutachtens durch die Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz beauftragt und dessen Ergebnisse im Frühjahr 2022 veröffentlicht.

Die Fach- und Hilfskräftesituation ist in vielen Berufsfeldern sehr angespannt. Dabei hat sie in kaum einem anderen Bereich so direkte Auswirkungen auf die Situation von Menschen in ihren grundlegendsten Bedürfnissen wie Gesundheitsversorgung und Pflege. Der demografische Wandel wirkt sich im Gesundheits- und Pflegebereich auf mehrfache Art aus: sowohl hinsichtlich der kleiner werdenden Gruppe der ausbildungsinteressierten jungen Menschen als auch hinsichtlich der steigenden Zahl an häufiger auf Pflege- und Gesundheitsleistungen angewiesenen älteren Menschen. Hinzu kommt der steigende Anteil an Beschäftigten in den Gesundheitsberufen, die 50 Jahre und älter sind.

Im Mittelpunkt des fachlichen Austausches sollen vor dem Hintergrund der Ergebnisse des aktuellen Gesundheitsberufe-Monitorings folgende Fragen diskutiert werden:

  • Welche Problemfelder zeichnen sich in den verschiedenen Berufs- und Versorgungssektoren ab?
  • Welche Maßnahmen zur Gegensteuerung konnten bereits erfolgreich gemeinsam im Land Bremen umgesetzt werden?
  • Welche weiteren Schritte sind in Vorbereitung?
  • Welche konkreten Themen und Aktivitäten müssen in den kommenden Jahren in den Fokus genommen werden?

Der Fokus soll in der Veranstaltung zum einen auf die alters- und alternsgerechte Arbeitsorganisation in den Gesundheitsfachberufen gerichtet werden, zum anderen soll die Arbeit der praktischen Ausbildung durch Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter in den Einrichtungen in den Blick genommen werden.

Anmeldungen bitte bis zum 11.11.2022 per Mail an swenja.goedecke@gesundheit.bremen.de

Eine Kooperationsveranstaltung von: Die Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz, Bremer PflegeInitiative und Arbeitnehmerkammer Bremen