GiB andersrum

Zum Kontakt

Möglichkeiten des freiwilligen Engagements von Neu-Bremer*innen

In Deutschland gibt es viele Menschen, die arbeiten, ohne  dafür Geld zu bekommen. Viele von Euch haben solche Menschen kennen gelernt, z. B. bei der Kinderbetreuung im Wohnheim, in der Kleiderkammer, im Sprachcafé oder in der Fahrradwerkstatt.

Was habe ich davon?

Die Menschen, die sich dort engagieren, bekommen zwar kein Geld, aber sie bekommen etwas anderes:

  • z. B. lernen sie etwas Neues dazu und tun etwas Sinnvolles
  • sie haben Kontakte mit anderen Menschen
  • sie können neue Tätigkeiten ausprobieren, die sie später vielleicht beruflich nutzen können
  • sie bekommen Anerkennung sowie eine Bescheinigung über die ausgeübten Tätigkeiten und über die erworbenen neuen Kompetenzen (Die Bescheinigung kann für dein Lebenslauf sehr nützlich sein)
  • und vielleicht ergibt sich aus einem freiwilligen Engagement die Möglichkeit, eine Arbeitsstelle/einen Job zu finden

Wo kann ich ehrenamtlich arbeiten?

Du kannst etwas tun zum Beispiel

  • im Sportverein
  • in der Seniorenhilfe oder als
    Nachbarschaftshelferin/- helfer
  • im Kindergarten
  • bei der Feuerwehr
  • bei der Kinderbetreuung
  • bei der Hausaufgabenhilfe
  • beim Besuchsdienst im
    Krankenhaus
  • bei der Bremer Tafel
  • in einem Repaircafé
  • im Tierschutz
  • im Umweltschutz
  • und vieles Anderes

Wie finde ich eine ehrenamtliche Stelle?

Du kannst dir selber eine Organisation suchen, bei der du arbeiten möchtest.
Oder du kannst uns ansprechen, wir versuchen dann, dir eine Einsatzstelle zu vermitteln.
Während du dich freiwillig engagierst, stehen wir dir unterstützend zur Seite.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Bei den meisten ehrenamtlichen Aufgaben ist es wichtig, Deutsch zu sprechen oder zu verstehen. Wie gut die Sprachkenntnisse sein müssen, muss im Einzelfall geklärt werden.

Wichtig sind Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit. Wenn du ehrenamtlich arbeitest, warten andere Menschen auf dich und verlassen sich darauf, dass du pünktlich da bist oder anrufst, wenn du nicht kommen kannst.

Was muss ich vorher klären?

Du solltest dir überlegen, wie viel Zeit du in der Woche hast, um ehrenamtlich zu arbeiten. Auch die Wochentage, an denen du etwas tun kannst, solltest du für dich klären. Deine Einsatzzeiten müssen mit deinen anderen Verpflichtungen (Deutschkurs, Familie etc.) vereinbar sein.

Wenn du ehrenamtlich arbeitest, bist du unfall- und haftpflichtversichert.


Kontakt:

: Barbara Schneider GiB-Koordinatorin
schneider@gemeinsam-in-bremen.de
Mobil: 0152 36894753

: Hachem Gharbi, GiB-Koordinator
gharbi@gemeinsam-in-bremen.de
Mobil: 0176 24467328

: Joachim Adel, GiB-Koordinator Bremen-Nord
adel@gemeinsam-in-bremen.de
Mobil: 0178 5432951

: Pelin Kiyikci, GiB-Sprachbegleitung
kiyikci@gemeinsam-in-bremen.de
Mobil: 01522 4261421

: Leander Muskalla, GiB Digitale Projekte
muskalla@gemeinsam-in-bremen.de
Mobil: 0157 80923143

: Lucyna Bogacki, Projektverantwortliche
l.bogacki@awo-bremen.de
Telefon 0421 790243