GuK Einführung – „Die Hände machen den Ohren Beine“

Zum Kontakt

Einführung in die Gebärdenunterstützte Kommunikation (GuK)

Montag, 27. Mai 2024, 16.30 – 20.00 Uhr

Ort: Martinsclub im Buntentor, m|Centrum, Buntentorsteinweg 24/26

Dozent: Herbert Lange, Logopäde, Speech-Language-Pathologist

Die Gebärdenunterstützte Kommunikation (GuK) ist ein lautsprachbegleitender Therapieansatz von Frau Professor Dr. Etta Wilken. Er wird bei Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen zur Sprachförderung eingesetzt. Ziel ist die Verbesserung von Kommunikation und Interaktion. GuK besteht aus einem Grund- und Aufbauwortschatz von 200 Begriffen, Gebärden und Bildern. Die Verbindung aus Bewegung, Bild und Lesen regt das Lernen an.

Sie erhalten einen ausführlichen Überblick über die theoretischen Grundlagen von GuK, sowie den Aufbau der Materialkästen GuK I und II. Sie analysieren Videobeispiele aus der logopädischen Therapie und üben praktisch in den Bereichen Wortschatz- und Grammatikförderung. Ihre Fragen, Erfahrungen und Ideen sind willkommen!

Zielgruppe: Therapeut*innen, Pädagog*innen, Familienangehörige und Interessierte

Lernergebnisse: Nach dem Seminar kennen sie den Aufbau der Materialkästen GuK I und II und können GuK im Alltag auf Lieder, Spiele und Aktivitäten übertragen.

Tipp: Der Aufbaukurs „GuK mal weiter!“ findet am 4.9.23 statt