Infoveranstaltung: Psychosoziale Prozessbegleitung – Strafprozess vom Kind aus gedacht

Zum Kontakt

Fortbildung für Fachkräfte

Seit 2017 haben Kinder und Jugendliche, die von Gewalt- und Sexualstraftaten betroffen sind, einen Rechtsanspruch auf eine Psychosoziale Prozessbegleitung im Strafverfahren.

Der Kinderschutzbund Bremen hält dieses Angebot seit 2017 vor und hat festgestellt, dass es vielen Fachkräften noch nicht ausreichend bekannt ist, es Unsicherheiten, Fragen oder vielleicht sogar eine kritische Haltung dieses Angebotes gegenüber gibt, weshalb es oft nicht bei den betroffenen Kindern und Jugendlichen ankommt.

Ein Strafverfahren aus Sicht eines Kindes oder eines Jugendlichen stellt in den meisten Fällen eine massive Herausforderung und Belastung dar.

Die psychosoziale Begleitung kann dabei helfen, Ängste im Zusammenhang mit dem Prozess abzubauen, zu begleiten, die „Sprache“ der Justiz zu übersetzen und „Brücken“ in weitere Hilfen zu bauen.

Daher möchten wir Interessierte aus der Beratungsarbeit, der Kinder- und Jugendhilfe sowie aus der Justiz zu einem Infoabend einladen, um darüber zu informieren, die Möglichkeiten und Grenzen der Arbeit aufzuzeigen und in den Austausch zu gehen.

Im besten Fall möchten wir Hürden abbauen, damit das unterstützende Angebot der psychosozialen Prozessbegleitung mehr Kindern und Jugendlichen im Strafverfahren zur Verfügung steht.

Referent*innen: Jana Rump und Julia Sweers