Kid Cool Training

Zum Kontakt

Sozial- und Anti-Aggressions-Training

Wenn ein Schüler aggressiv ist und/oder sich nicht einordnen kann, ist manchmal der gesamte Klassenverbund gestört.

Eine mögliche Lösung ist das Kid Cool Training:

  • Eine Gruppe von bis zu 8 Kindern
  • Jedes Kind ist mindestens 8 Jahre alt
  • Die Kinder beraten sich gegenseitig, zeigen Konsequenzen auf und bieten sich Hilfe an
  • Die Trainer sind Vermittler und Ideengeber
  • Thematisierung von Problemen, für die es sonst keinen Ansprechpartner gibt
  • Enge Zusammenarbeit mit Eltern, Schulen und dem Amt für soziale Dienste

Ziel ist, aggressive Ausbrüche zu verhindern und eine soziale Integration. Dies kann sich auch auf eine Verbesserung der Schulleistung auswirken.

Kid Cool ist keine Therapie. Die Kinder müssen motiviert sein, an ihrem Verhalten etwas zu ändern.