Kinder, Konflikte, Grenzen – oder das Gute des „Nein“

Zum Kontakt

Spätestens mit den Wehen beginnt das Projekt eines jeden Kindes. Auf dem Weg dahin begleiten Eltern alle Schritte, bis es endlich auf eigenen Füßen steht. Kinder werden nicht müde, immer das Gleiche zu verlangen. Oft ist es schwierig, ein klares Nein zu sagen, und vor allem auch zu halten. Kinder werden aber nicht aufhören, nach Begrenzung zu suchen, weil sie die für ihre Entwicklung brauchen. Darum ist es so wichtig, schon zu Hause mit dem Nein konfrontiert zu werden, bevor dies Schule und Gesellschaft mit Regeln und Gesetzen tun müssen. Wie viel Nein, welche Strenge, was ist mit der Freiheit des Kindes und wie kann notwendige Abgrenzung erfolgen? Was ist im Trotzalter und in der Pubertät so besonders? In Vortrag, Übungen und Fragerunden darf gerne auch kontrovers diskutiert werden.


Einzelveranstaltung
Kursnr.: 211M99-003
Armin H. Klein
17. Apr. 2021 (1x, 2 UStd), Sa, 10.00 – 16.00 Uhr
VHS am Bahnhof, Raum 6.3
€ 24 (€ 17 erm.)