LOS-Agentur

Zum Kontakt

Projektagentur der wisoak

Das Förderprogramm “Lokales Kapital für soziale Zwecke” (LOS) unterstützt niedrigschwellige Kleinstvorhaben, sogenannte Mikroprojekte, in Bremer Quartieren. Ziel des Programms ist, soziale und beschäftigungswirksame Möglichkeiten zu schaffen, indem Menschen unterstützt werden, eigeninitiativ zu werden. Die Projekte variieren inhaltlich, es können PC-Kurse, Radio- und Videoproduktionen, aber auch Näh- und Kochangebote sein.

Die Umsetzung von LOS wurde in Bremen neu organisiert. Bisher erfolgten die Antragsverfahren über die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa. Bereits vor einem Jahr wurde die Umsetzung in Bremerhaven in die Hände des Magistrats Bremerhaven gelegt. Nun folgt Bremen.

Hier gibt es seit Ende Februar 2022 eine externe Dienstleisterin – die LOS-Agentur –, angesiedelt bei der Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer (wisoak). Die LOS-Agentur berät die Kleinstprojekte vor Ort in den Quartieren Bremens und schließt mit den Trägern der Kleinstvorhaben Verträge in einem papierlosen, digitalen Verfahren.

Bis zu maximal 20.000 Euro Förderung können über das Programm LOS finanziert werden. Die maximale Laufzeit liegt bei 24 Monaten. Insgesamt stehen für das Projekt rund eine halbe Million Euro zur Verfügung.

Finanziert wird das LOS-Förderprogramm durch den Europäischen Sozialfonds (ESF).

Sie haben eine Idee, die Sie im Rahmen des Projektes “LOS – Lokales Kapital für soziale Zwecke” fördern lassen möchten? Seit Februar 2022 ist die wisoak in ihrer Rolle als LOS-Agentur Ihre Anlaufstelle.

Weitere Informationen