Mediation in der Schule

Zum Kontakt

An Schulen gibt es vielerlei Konflikte – zwischen den Schülern, innerhalb des Lehrkörpers oder mit Eltern. Und gerade im Schulkontext ist es wichtig, Lösungen zu finden, von denen alle Beteiligten profitieren.

Am 25. September 2021 bietet die Akademie für Weiterbildung der Universität Bremen von 10:00 bis 18:00 Uhr den Seminartag „Schulmediation“ an.

Mit theoretischen Inputs und vielen Übungen und Rollenspielen erfahren die Teilnehmenden, wie die Lösung von Konflikten im schulischen Umfeld konstruktiv unterstützt und gleichzeitig bei Schüler*innen die psycho-soziale Kompetenz gefördert werden kann.

Die Teilnehmenden sollten Grundkenntnisse der Mediation oder Erfahrung im Umgang mit Konflikten haben. Der Seminartag ist sowohl als Einstieg in die Mediation als auch als Auffrischung geeignet.


Inhalte und Lernergebnisse:

Das Seminar „Schulmediation“ bietet eine Einführung in die Mediation in Schulen. Während die klassische Mediation die Lösung zwischenmenschlicher Konflikte zum primären Ziel hat, kommt der Schulmediation eine weitere Rolle zu: die Förderung psycho-sozialer Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen.

Neben der Vorstellung verschiedener, etablierter Modelle der Schulmediation und Methoden, die im schulischen Mediationskontext Verwendung finden, wird im Seminar deshalb auch diese Rolle der Schulmediation fokussiert.

Themen des Seminars:

  • Einführung in die Mediation im Kinder- und Jugendbereich
  • Aufgaben und Ziele der Schulmediation
  • Konflikte und Konfliktmanagement in der Schule
  • Kinder als Streitschlichter
  • Mediation im Kontext geistiger Behinderung
  • Schulmediative Modelle (Bensberger Mediations-Modell, Klassenrat, …)
  • Mediationsansätze im Setting Schule
  • Praxis der Schulmediation
  • Spezifische Methoden der Schulmediation (Märchenmediation, …)
  • Kindgerechte Mediationsausbildung zur Förderung sozio-emotionaler Kompetenzen (Perspektivenübernahme, Empathie, …)
  • Fördern mediative Fähigkeiten die Resilienz?

Im Seminar werden nicht nur theoretische Modelle dargelegt, sondern auch praktische Erfahrungen des Dozenten aus der Kindermediation beschrieben. Viel Raum für Fragen und Diskussionen sowie Übungen und Rollenspiele soll dazu beitragen, einen interaktiven und kurzweiligen Seminartag zu gewähren.

Zielgruppe:
Angehende Mediator*innen in einer laufenden Mediationsausbildung sowie Mediator*innen, die im Rahmen der Rechtsverordnung zum MedG ihrer Fortbildungspflicht nachkommen möchten sowie Interessent*innen und Lehrkräfte aus dem schulischen Umfeld und/oder Beratungskontext.

Referent:
Prof. Dr. rer. nat. habil. Marc Schipper

Zugangsvoraussetzungen:
Nachweis über Grundkenntnisse der Mediation bzw. Erfahrung zum Umgang mit Konfliktsituationen

Abschluss:
Nach der Teilnahme erhalten Sie eine Seminarbescheinigung, in der die inhaltlichen Schwerpunkte und die Dauer des Seminars aufgeführt werden.

Anmeldung:
bis 30. August 2021

Seminarkosten:
195 Euro (Mitglieder des Alumni-Vereins der Universität Bremen erhalten einen Rabatt von 5 %.
gemäß § 4 Nr. 22a UStG von der Umsatzsteuer befreit)

Teilnehmeranzahl: 
mind. 8 Teilnehmende

Zur Anmeldung und weitere Informationen