Menschen mit Demenz im Krankenhaus

Zum Kontakt

Digitale Veranstaltungsreihe via Zoom

Termine: 18. & 25. November, 2. Dezember 2021, jeweils 14.00 – 16.30 Uhr

Vor dem Hintergrund, dass die Prävalenz von Menschen mit Demenz im Krankenhaus weiter zunehmen wird, ist es für deutsche Krankenhäuser wichtig, sich mit diesen Themen intensiv auseinanderzusetzen. An den Veranstaltungstagen werden wir interessante Anregungen und Beispiele aus der Praxis kennen lernen. Im Detail werden wir uns mit Fragen zur Prävention von Deliren bei Menschen mit Demenz beschäftigen und schauen, wie Angehörige als wertvolle Ressource bei der Versorgung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus eingebunden werden können. Abschließend wird der Fokus auf bereits bestehende Stationskonzepte gerichtet, wie Menschen mit kognitiven Einschränkungen im Krankenhaus adäquat versorgt werden können. Nutzen Sie den Austausch von Erfahrungen für eine gelingende Umsetzung von demenzfreundlichen Konzepten im Krankenhaus.

An drei Terminen möchten wir den Blick auf die Versorgung von  Menschen mit Demenz im Krankenhaus richten und Ihnen bewährte Ansätze aus der Praxis näher bringen und gemeinsam Wege  erkunden, wie trotz zahlreicher Hürden und Umsetzungsbarrieren Akutkrankenhäuser demenzsensibel gestaltet werden können.

Die digitale Veranstaltungsreihe „Menschen mit Demenz im Krankenhaus“ wird von dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und von der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. durchgeführt.

Die Zertifizierung mit Fortbildungspunkten ist bei der Ärztekammer Niedersachsen und bei der Registrierungsstelle beruflich Pflegender beantragt.

Herzlich eingeladen sind Mitarbeitende der Krankenhäuser aller Professionen in Niedersachsen sowie Vertreter*innen von Trägerverbänden, Vertreter*innen der niedersächsischen Krankenhausgesellschaft und Vertreter*innen von Krankenkassen oder privaten Krankenversicherungen, Angehörige von Menschen mit Demenz sowie alle Interessierte.

Die Veranstaltungen bauen nicht aufeinander auf, eine Teilnahme an einzelnen Veranstaltungsteilen ist möglich.

Die Veranstaltungen bauen nicht aufeinander auf, eine Teilnahme an einzelnen Veranstaltungsteilen ist möglich.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich zu jedem Veranstaltungstermin einzeln anmelden müssen.


Das Online-Seminar findet mit Hilfe des Anbieters zoom.us statt.

Die Zugangsdaten erhalten Sie spätestens 24 Stunden vor dem Veranstaltungsbeginn per E-Mail.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen über die Website


18. November 2021

Delirprävention

14:00 Uhr Eröffnung
Grußwort
Cornelius Siewerin,
Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

14.10 Uhr Delir im perioperativen Setting
Prof. Dr. Mark Coburn,
Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin, Universitätsklinikum Bonn

14:40 Uhr Multimodale Delirprävention mit künstlichem Himmel auf der Intensivstation
Dr. Marc Achilles,
Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Marien-Hospital Wesel

15:10 Uhr Pause

15:20 Uhr LogO – Lotsenprojekt für Menschen mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen bei Ortswechsel
Dr. Arnd Hill, Chefarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie, Klinikum Region Hannover, Psychiatrie Wunstorf

15:50 Uhr Offene Diskussionsrunde
mit
Herrn Dr. Hill und Herrn Tölle vom DIAKOVERE Krankenhaus

16:30 Uhr Ende


25. November 2021

Angehörigenarbeit

14:00 Uhr Eröffnung

14:10 Uhr Angehörige als Bindeglied und Vermittler im Akutkrankenhaus
Jasmin M. Greskötter,
Doktorandin, Pflegewissenschaftlerin und Altenpflegerin, Universität Witten/Herdecke

14:40 Uhr Patient*in mit Demenz und dann auch noch Angehörige! Wie man der Herausforderung praktisch begegnen kann
Dr. Sabine Kirchen-Peters,
wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V.

15:20 Uhr Pause

15:30 Uhr Erfahrungen von Angehörigen von Menschen mit Demenz im Krankenhaus
Natalie Vandreier,
Vorstand und Psychosoziale Beratungsstelle der Alzheimer Gesellschaft Hildesheim e.V. sowie Koordinatorin des DemenzNetzwerks Hildesheim

15:50 Uhr Offene Diskussionsrunde
mit Frau Greskötter, Frau Dr. Kirchen-Pe
ters, Frau Vandreier und Angehörigen von Menschen mit Demenz

16:30 Uhr Ende


02. Dezember 2021

Konzept der offenen Demenzstation

14:00 Uhr Eröffnung

14:10 Uhr Person-zentrierte Versorgung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus
Dr. Martin Dichter
, Pflegewissenschaftler, Institut für klinische Pflegewissenschaft Universität zu Köln

14:40 Uhr Tür an Tür – Gerontopsychiatrie trifft somatische Demenz – Einblicke in die architektonische und konzeptionelle Gestaltung in der Euregio-Klinik
Silvia Lang,
pflegerische Leitung
Dr. Ansgar Siegmund,
Chefarzt Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Euregio-Klinik-Nordhorn

15:20 Uhr Pause

15:30 Uhr Strukturen einer Demenz- und Delirstation
Prof. Dr. Ralf-Joachim Schulz,
Leiter des altersmedizinischen Zentrums, St. Marien-Hospital in Köln

16:00 Uhr Offene Diskussionsrunde
mit
Frau Lang, Herrn Dr. Siegmund
und
Herrn Prof. Dr. Schulz

16:30 Uhr Ende