Praxisfortbildung: Systemisch Arbeiten in der Kinder- und Jugendhilfe

Zum Kontakt

Berufsbegleitende Weiterbildung für Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe

17. Apr – 10. Okt 2023

Diese Weiterbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die ihre Kompetenzen in den unterschiedlichen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe praxisorientiert weiterentwickeln möchten.

Die unterschiedlichen Module vermitteln vertieftes Fachwissen und bieten intensive Praxisübungen und -reflexionen.

Inhalte:

Modul 1: Systemisches Arbeiten, um Beziehung und Entwicklung zu fördern

Modul 2: Traumapädagogische Kenntnisse erweitern – Beziehungsarbeit professionell gestalten

Modul 3: Kooperationen & Netzwerke systemisch in den Blick nehmen

Modul 4: Kinder und Jugendliche in Krisen verstehen, unterstützen und schützen

Modul 5: Wachstum und Entwicklung fördern – eigene Wege in der pädagogischen Arbeit erkennen

Ziele:

  • Vielfältige Kompetenzerweiterung
  • Praxisorientierte Handlungssicherheit
  • Lebendiger Austausch und Reflexion
  • Erkennen eigener Chancen und Grenzen

Umfang:

120 Unterrichtsstunden modular verteilt (Unterrichtszeit von 9.00 – 16.15 Uhr), zusätzlich ca. 16 Stunden Bearbeitung von Aufgaben für den Theorie-Praxistransfer (am Arbeitsplatz) und 2 Stunden Abschlusskolloquium.

Nach Bedarf (pandemiebedingt) und/oder nach Absprache mit den Teilnehmenden können Teile der Fortbildung online durchgeführt werden.


Zeit- und Themenplan

Inhalte:

Modul 1: Systemisches Arbeiten, um Beziehung und Entwicklung zu fördern

  • Raum für Begegnung und Beziehung im Arbeitsalltag positiv gestalten
  • Kommunikationsprozesse mit Kindern und Jugendlichen reflektieren und weiterent-wickeln
  • Systemische Methoden zur positiven Entwicklung kennen und anwenden lernen

Modul 2: Traumapädagogische Kenntnisse erweitern – Beziehungsarbeit professionell gestalten

  • Traumapädagogische Grundlagen – Impulse aufnehmen und praxisorientiert umset-zen
  • Methodenkompetenz erweitern und erproben
  • Ressourcen und Selbstfürsorge einplanen und nutzen

Modul 3: Kooperationen & Netzwerke systemisch in den Blick nehmen

  • Zusammenarbeit mit Eltern und Familien vorurteilsbewusst und konstruktiv gestalten
  • Helfersysteme kennenlernen und als Ressource nutzen
  • Methodenrepertoire der Netzwerkarbeit erweitern und in der eigenen Arbeit etablieren

Modul 4: Kinder und Jugendliche in Krisen verstehen, unterstützen und schützen

  • Krisen erkennen – professionell handeln – in Beziehung bleiben
  • Herausforderndes Verhalten von Kindern und Jugendlichen verstehen, reflektieren und Handlungsideen entwickeln
  • Schutz- und Präventionskonzepte erarbeiten und in der Praxis anwenden

Modul 5: Wachstum und Entwicklung fördern – eigene Wege in der pädagogischen Arbeit finden

  • Methoden der Biographiearbeit kennenlernen, erproben und reflektieren
  • Reflexionsprozesse – auch für Kinder und Jugendliche – gestalten und kreativ umset-zen
  • Entwicklungs- und Lernprozesse wahrnehmen, auswerten und wertschätzen
  • Weiterführende Ziele finden – Umsetzungsmöglichkeiten abschätzen – Planungen konkretisieren

Seminarzeiten

Fortbildungstage: Montag, Dienstag und Mittwoch – einmal im Monat

Modul 1: 17./18./19.04.2023 von 9-16.15 Uhr

Modul 2: 08./09./10.05.2023 von 9-16.15 Uhr

Modul 3: 19./20./21.06.2023 von 9-16.15 Uhr

Modul 4: 28./29./30.08.2023 von 9-16.15 Uhr

Modul 5: 25./26./27.09.2023 von 9-16.15 Uhr

Kolloquium: 10.10.2023

Praxistransfer und -reflexion

Um den Lernprozess und Praxistransfer zu unterstützen, erhalten Sie Praxisaufgaben für die Zeit zwischen den Seminaren.

Nach Möglichkeit unterstützt am Praxisort ein*e Praxismentor*in Sie dabei, die Seminarinhalte zu reflektieren und in die Praxis zu übertragen.

Abschlusskolloquium

Die Weiterbildung schließt mit einem Abschlusskolloquium ab.

Zum Kolloquium wird zugelassen, wer an der Weiterbildung mit mindestens 85% teilgenommen und die Praxisaufgaben bearbeitet hat.

Das Kolloquium absolvieren Sie zu zweit.

Sie erhalten am Tag des Kolloquiums zur Vorbereitung eine Fallsituation aus dem Tätigkeitsfeld der Jugendhilfe.

Im Kolloquium präsentieren Sie ihre Analyse und Bewertung der Situation, beschreiben, welche Maßnahmen sie er-greifen würden und begründen diese fachlich.

Auf die Präsentation folgt ein Fachgespräch.

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat.

Dozent*innen

Alle eingesetzten Dozent*innen verfügen über praxisnahe Studien- und Fachabschlüsse, Praxiserfahrungen in der Jugendhilfe sowie mehrjährige Erfahrungen in der Aus- und/oder Fortbil-dung.

Seminargröße

max. 18 TN

Preis

1190 Euro

Information und Rücksprache

Nicole Lüllmann
Fachbereichsleitung Inklusion & Teilhabe

Paritätisches Bildungswerk Landesverband Bremen e.V.
Bahnhofsplatz 14
28195 Bremen