Quartierscafé Morgenland

Zum Kontakt

Offenes Café und Sprachcafé für alle Gröpelinger:innen

Das „Quartiers- und Sprachcafé Morgenland“ ist ein offenes Café und ein Kontaktpunkt für geflüchtete und neu angekommene Familien, mit der Möglichkeit mit deutscher Sprache in Kontakt zu kommen und sie zu erproben.

Der Treff findet immer mittwochs von 15-18 Uhr statt.

Er nutzt das Außengelände des QBZ Morgenland in der Morgenlandstraße 43 in Gröpelingen sowie das Erdgeschoss (Mensa der Grundschule Fischerhuder Straße).

Das Quartierscafé wird begleitet durch drei mehrsprachige Gastgeberinnen.

Sie organisieren das Café als Setting, indem sie Getränke gegen freiwillige Spende bereitstellen und Spiele für die Kinder anbieten.

Außerdem moderieren sie Gespräche und tragen Informationen zu Angeboten aus der Gröpelinger Bildungslandschaft ins Café.

In diesem Jahr soll das Angebot erstmals erweitert werden im Sinne eines Sprachcafés, das heißt, für Interessierte wird Sprachpraxis im Deutschen nun auch systematisch eingebaut.

Alle Gröpelinger:innen sind herzlich willkommen.

Kinder können gerne mitgebracht werden.

Das Angebot ist kostenlos.

In den Schulferien werden gesonderte Termine angeboten.

Gefördert durch: Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport