Regenbogenparlament digital

Zum Kontakt

„Frei und sicher leben!“ Zum Umgang mit Gewalt und Anfeindungen gegen junge LSBTIQ*

Wie können Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe mit LSBTIQ*-feindlichen Äußerungen und Gewalt umgehen? Welche Ansatzpunkte gibt es, das Thema handpraktisch in die eigene professionelle Arbeit zu integrieren?

Die Talks richten sich vor allem an Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, aus Kinder- und Jugendprojekten und Vereinen.

Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenfrei möglich.

Die Länge der Talks beträgt maximal 120 Minuten.

Anmeldungen sind auch per Mail an rene.mertens@lsvd.de möglich.

Eine Veranstaltung vom Lesben- und Schwulenverband (LSVD) e.V.


Die Veranstaltungen im Überblick

Mi. 11. August 21, 11.00 Uhr
Webtalk: „Junge queere Geflüchtete begleiten, unterstützen und schützen“

Di. 24. August 21, 14.00 Uhr
Webtalk: „Sexuelle Bildung und Gewaltprävention in der Kinder- und Jugendarbeit. Was hat Bildung mit Gewaltprävention zu tun?

Do. 02. September 21, 11.00 Uhr
Webtalk: „Jugendarbeit zwischen Religion und Fundamentalismus. Wie können Fachkräfte reagieren, wenn sie sich mit religiös motivierter Queer-Feindlichkeit auseinandersetzen müssen?“

Di. 07. September 21, 14.00 Uhr
Webtalk: „LSBTIQ*-inklusive Gewaltschutzprävention in Jugendfreizeiteinrichtungen“

Mo. 13. September 21, 14.00 Uhr
Closing-Note: Prof. Dr. Elisabeth Tuider (Professur für Soziologie der Diversität an der Universität Kassel)

Zur Anmeldung