Resilienz als Kernkompetenz von Führung

Zum Kontakt

Was ist Resilienz und wie ist sie erlernbar?

Mittwoch, 29. Mai 2024, 9.00 – 17.00 Uhr

Ort: Martinsclub im Buntentor, m|Centrum, Buntentorsteinweg 24/26

Dozentin: Martina Kohrn | Diplom-Pädagogin, Resilienztrainerin, Mediatorin

Resilienz bezeichnet die Fähigkeit von Menschen, Teams und Unternehmen, erfolgreich mit schwierigen Situationen und Krisen umgehen zu können. Was Resilienz im Arbeitsalltag bedeutet und was Sie als Führungskraft tun können, um bei Ihnen selbst, im Team und bei jeder*jedem Mitarbeiter*in für Resilienz zu sorgen, damit beschäftigen wir uns in diesem Seminar.

Resiliente Menschen zeichnen sich im Alltag durch mehr innere Stabilität und Gelassenheit aus. Doch was gehört genau zur Resilienz? Resilienz bedeutet nicht, mit immer mehr Anforderungen immer schneller umgehen zu können. Eine Voraussetzung für resiliente Führung ist es, dass Sie sich gut selbst managen können, auf die eigenen Ressourcen achten und um die eigenen Leistungsgrenzen wissen. Resiliente Führung zeichnet sich dadurch aus, dass sie Resilienz fördert und fordert, wie auch selbst lebt. Wichtig: Resilienz ist trainierbar und kann jederzeit erworben werden.

Zielgruppe: Führungskräfte

Lernergebnisse: Sie beschäftigen sich in diesem Seminar mit Ihrer Rolle als Führungskraft und stärken diese indem Sie Ihre persönliche Resilienz erweitern und Ideen für resiliente Teams entwickeln.