Schule trifft Kultur – Kultur trifft Schule

Zum Kontakt

Kulturbörse

Unter dem Motto „Schule trifft Kultur-Kultur trifft Schule“ lädt das Programm „Kreativpotentiale Bremen“ zur ersten bremischen „Kulturbörse“ in das Theater Bremen ein.

Die Kulturbörse bietet ein Forum für die Begegnung, die Vernetzung und das „Matching“ von Schulen, die kulturelle Projekte mit Anbieter:innen solcher Projekte aus dem Kulturbereich anbieten möchten.

Die Kulturbörse wendet sich damit an Schulleitungen, Lehrkräfte, Kunst- und Kulturschaffende und Kultureinrichtungen aus Bremen und Bremerhaven.

Der Eintritt ist frei.

Das Programm

Pädagog:innen erhalten an den Infotischen verschiedener Kulturanbieter:innen Informationen zu künstlerischen und kulturvermittelnden Angeboten verschiedener Sparten wie Musik, Tanz, Theater, Literatur und Bildende Kunst.

In ungewöhnlichen Formaten wie einem Speed-Dating, anregenden Schnupper-Workshops und anschaulichen Präsentationen kann jede Schule die für sie passenden Angebote finden. Es werden auch kulturelle Bildungsangebote vorgestellt, die an einem externen Lernort wie einem Museum, im Theater oder an einer Kulturerbestätte stattfinden.

Bei Kaffee und Snacks erhalten die Besucher:innen außerdem Tipps zum Gelingen von Kulturkooperationen und kultureller Bildung in der Schule.

Best-Practice-Projekte fehlen eben so wenig, wie Einblicke in die Arbeit und das Angebot von Referenzkünstler:innen der Zertifikats-Weiterbildung „Künstlerische Interventionen in Schule“. Ein längerer  Workshop wird zum Thema „Ortsspezifisches Theater“ angeboten (LIS –Fortbildung Nr. 22-42305).

Veranstalterin der Kulturbörse ist das Programm „Kreativpotentiale Bremen“, eine Initiative der Senatorin für Kinder und Bildung sowie des Senators für Kultur der Freien Hansestadt Bremen, gefördert von der Stiftung Mercator im Rahmen von „Kreativpotentiale“.

Das gesamte Programm findet Sie hier: Kreativpotentiale Bremen

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an kreativpotentiale@bildung.bremen.de


Anmeldung

  • Keine Anmeldung notwendig für Schulen / pädagogisches Personal
  • Anmeldung bis 1.11.2022 über die Online-Anmeldung erforderlich für Kulturakteur:innen, die aktiv teilnehmen möchten.