„Seitdem er weiß, dass Mama schizophren ist, ist er mehr als nur mein Lehrer“ – Kinder psychisch erkrankter Eltern in der Schule

Zum Kontakt

Fachgespräch „Bildung von Anfang an“

„Seitdem er weiß, dass Mama schizophren ist, ist er mehr als nur mein Lehrer“ – Kinder psychisch erkrankter Eltern in der Schule

Online-Vortrag mit Dr. Eva Brockmann (Caritasverband Paderborn e.V.) im Rahmen der Reihe „Bildung von Anfang an“

Dienstag, 20. April 2021, 19:00 – 21:00 Uhr (Zoom-Videokonferenz)


Studien der Resilienzforschung zeigen auf, welche Schutzfaktoren Kinder psychisch erkrankter Eltern in der Bewältigung der mit der elterlichen Erkrankung einhergehenden Belastungsfaktoren unterstützen können.

Hierzu zählen neben der Enttabuisierung der Erkrankung u.a. strukturelle Aspekte im Alltag des Kindes und das Vorhandensein emotional stabiler erwachsener Bezugspersonen. Obwohl der schulische Alltag eine strukturierende Funktion in der Lebenswelt der Kinder einnimmt und Lehrkräfte wichtige Bezugspersonen darstellen können, ist die Bedeutung des schulischen Kontextes in diesem Themenfeld bisher wenig empirisch erforscht.

Im Rahmen des Vortrags soll u.a. aufgezeigt werden, dass der schulische Alltag und insbesondere Lehrpersonen wichtige Schutzfaktoren für Schüler*innen mit psychisch erkrankten Eltern darstellen können. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf förderlichen und hinderlichen Faktoren für die Enttabuisierung der Erkrankung im schulischen Kontext sowie der Beziehungsgestaltung zwischen betroffenen Kindern und ihren Lehrpersonen.

Aus den Studienergebnissen zu den Sichtweisen der Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen lassen sich konkrete Empfehlungen für die Praxis im pädagogischen System und die interdisziplinäre Kooperation ableiten, die auch auf andere Kontexte, wie Kindertagesstätten oder die offene Jugendarbeit, transferiert werden können.

Wie gewohnt wird es im Anschluss an den Vortrag Raum für Fragen geben. Wir freuen uns auf Teilnehmer*innen aus Kindergarten, Grundschule, von Trägern, der Bildungsbehörde und auf weitere interessierte Personen.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig.


Zoom-Zugangsdaten:

Zoom-Meeting beitreten:
https://uni-bremen.zoom.us/j/96901868276?pwd=cEZLTEJINjFIcUlhZjJwL3BycU5OQT09
Meeting-ID: 969 0186 8276
Kenncode: FG20042021
Schnelleinwahl mobil: +493056795800,,96901868276#,,,,*0467071681# Deutschland

Unterstützung bei Fragen und Schwierigkeiten:
Bei (technischen) Fragen oder Schwierigkeiten vor oder während des Fachgesprächs stehen wir Ihnen sehr
gerne unter folgenden Telefonnummern und E-Mail-Adressen zur Verfügung:
• Therese Papperitz: +49 (0)421 218-69228; therese.papperitz@uni-bremen.de
• Soner Uygun: +49 (0)421 218-69226; s.uygun@uni-bremen.de