Selbstbestimmtes Leben begleiten und unterstützen

Zum Kontakt

Das eigene Handeln in der Begleitung reflektieren

Mittwoch, 22. September + Donnerstag, 23. September 2021, jeweils 16.30 bis 19.30 Uhr
Quartierszentrum Huckelriede, Niedersachsendamm 20a, 28201 Bremen

Dozent: Madlien Janko | Regionalleitung Huckelriede, Martinsclub Bremen e.V.

Menschen mit Beeinträchtigungen sind in besonderem Maße abhängig von der Art und Weise, wie wir mit ihnen in Beziehung treten. Umso bedeutsamer ist es, Einflussfaktoren auf diese Beziehungen zu kennen und diese bewusst und professionell zu gestalten. Die Beziehung zu den Klientinnen und Klienten wird maßgeblich durch innere Leitbilder bestimmt, die sich wiederum in Haltungen ausdrücken.

Durch die Auseinandersetzung mit diesen Themen und die Betrachtung von unterschiedlichen pädagogischen Ansätzen können Sie Ihre Arbeit als Betreuungskraft, Honorarkraft oder ehrenamtlich tätige Person reflektieren, theoretische Kenntnisse erwerben und ihre Handlungskompetenzen vertiefen.

  • Sich in die Erlebniswelt eines anderen hineinversetzen
  • Abhängigkeit und Unabhängigkeit
  • Verantwortung tragen und für jemand anderen übernehmen
  • Kritische Betrachtung des eigenen Handelns
  • Eigene Grenzen festsetzen
  • Konflikte wahrnehmen und erkennen

Anerkannt als Teil der Qualifizierungsmaßnahme „Basiswissen“ nach dem Curriculum „Schulung von ehrenamtlichen Helfer*innen in niedrigschwelligen Betreuungs- und Entlastungsangeboten in Bremen“ (§45 a SGB VI) durch die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport.