Soziale Arbeit als wertende Profession

Zum Kontakt

Werkstatt zur ethischen Reflexionskompetenz bei konflikthaften Entscheidungen

Sozialarbeiter*innen im ambulanten und stationären Bereich der Jugendhilfe sowie im Jugendamt sind im Zuge ihres beruflichen Tuns in Deutungs- und Wertungsprozesse eingebunden. Sie sind z.B. aufgefordert, Entwicklungen einzuschätzen, Probleme abzumildern, Verhalten zu bewerten und ggf. zu verändern.

Die Prozesse fordern die Haltung der Sozialarbeiter*innen heraus. Die Fachkräfte sollten ihre kritische Reflexionskompetenz folglich auch darauf richten, dass sie selbst Teil des gesellschaftlichen Werte- und Normsystems sind.

Anhand von Beispielen aus der Praxis wollen wir in dem Seminar Konflikte des professionellen Deutens und Handelns reflektieren und Möglichkeiten der Bewältigung erörtern.

Donnerstag, 16. Januar 2020, 9.00 – 16.00 Uhr
Ort: Alten Eichen gGmbH, Horner Heerstraße 19, 28359 Bremen

Prof. Dr. Tobias Nickel-Schampier

Kosten: 60,- €