Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien

Zum Kontakt

Zertifikatsstudium

13.03. – 08.12.2023

Das Zertifikatsstudium „Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien“ startet wieder zum März 2023 an der Hochschule Bremen und ist jetzt online buchbar.

Psychische Erkrankungen eines Elternteils stellen für die Entwicklung eines Kindes ein erhebliches Risiko dar.

Deshalb sind betroffene Familien meist auf die Unterstützung der Kinder- und Jugendhilfe angewiesen.

Die zuständigen Fachkräfte sind aber häufig überfordert, die Leistungsfähigkeit psychisch kranker Eltern hinsichtlich Versorgung, Betreuung und Erziehung ihrer Kinder richtig einschätzen zu können.

Auch die Fachkräfte der Erwachsenenpsychiatrie stehen häufig vor der Frage, wie sie psychisch kranke Eltern unterstützen können.

Unsere Weiterbildung führt beide Disziplinen zusammen: Mithilfe eines integrativen Ansatzes aus medizinpsychiatrischen und sozialpädagogischen Hilfestellungen lernen Sie als Teilnehmende/r, wirksame Hilfen für Familien mit psychisch kranken Eltern zu gestalten.


Inhalte

  • Diese Weiterbildung besteht aus insgesamt zwei Modulen.
  • Die Module sind nicht einzeln buchbar, es kann nur die gesamte Weiterbildung gebucht werden.
  • Nach dem Besuch beider Module und Ablegen der Prüfungsleistung erlangen Sie das Hochschulzertifikat „Certificate of Advanced Studies“ (CAS).

Ihr Nutzen

Nach dem Zertifikatsstudium sind Sie in der Lage,

  • grundlegende und typische familiäre Belastungssituationen in Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil zu erkennen
  • angemessene Handlungsstrategien und Methoden in der Arbeit mit diesen Familien fallbezogen anzuwenden
  • eine systemische Grundhaltung zu entwickeln und situationsspezifisch die unterschiedlichen Methoden systemischen Handelns einzusetzen
  • komplexe Fallsituationen mithilfe einer interdiziplinären Sichtweise kompetent zu lösen
  • mit anderen beteiligten Institutionen und Professionen effektiv und wirkungsvoll zu kooperieren

Zielgruppe

  • Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe
  • Fachkräfte der Erwachsenenpsychiatrie
  • Mitarbeitende aus anderen Feldern der Sozialen Arbeit und des Gesundheitswesens

Module

Grundlagen und Konzepte sozialpsychiatrischer Interventionen

In diesem ersten Modul von insgesamt zwei Modulen für die Weiterbildung zur sozialpsychatrischen Fachkraft werden die hierfür nötigen psychologischen, rechtlichen und methodischen Grundlagen vermittelt.

Inhalte

Psychische Krankheitsbilder

  • Traumafolgestörungen
  • Affektive Störungen
  • Schizophrene Störungen

Entwicklungspsychologie in Theorie und Praxis

  • Auswirkungen elterlicher psychischer Erkrankungen auf die Entwicklung der Kinder
  • Einführung in die ressourcenorientierte Entwicklungsmethode „Marte Meo“

Rechtliche Grundlagen der Hilfen und Helfersysteme

  • Leistungen der verschiedenen Systeme
  • Möglichkeiten einer Kooperation
  • Funktion der einzelnen Helfersysteme und Helferkonflikte

Hilfeplanung und Sozialpädagogische Diagnose

  • Kindeswohlgefährdung und Schutzauftrag
  • Kommunikation mit Eltern und Kindern im Kinderschutz
  • Erziehungsfähigkeit

Professionelles Handeln in sozialpsychiatrischen Handlungsfeldern

In diesem zweiten Modul für die Weiterbildung zur Sozialpsychatrischen Fachkraft setzen Sie sich als Teilnehmende/r mit der praktischen Arbeit mit Familien mit psychisch erkrankten Eltern auseinander. Sie lernen, aus den vorhandenen Familiensystemen bedarfsgerechte Handlungsansätze abzuleiten und diese mithilfe spezifischer Gesprächsführungs- und Beratungsmethoden umzusetzen.

Inhalte

Das Familiensystem/Fallberatung

  • Das Familiensystem
  • Die systemische Sicht auf die Familie
  • Die Bedeutung von psychischen Erkrankungen für das System Familie und die Familienmitglieder
  • Ressourcen erkunden, Familiensysteme unterstützen
  • Fallberatung am Beispiel ausgewählter Praxisfälle der Teilnehmenden

Begleiten-Beraten-Stabilisieren I und II

  • Störungsspezifische Interventionen für gelingende Kommunikation mit psychisch kranken Eltern
  • motivierende Gesprächsführung
  • Methoden und Instrumente der lösungsorientierten Beratung

Best-Practice-Modelle

  • Innovative Ansätze in der Praxis

Weitere Informationen

Online-Anmeldung

Kosten: 1.890,00 €

Kontakt:

Meike Stremmel
Weiterbildungskoordinatorin
0176 151 40 136