Spracherwerb mehrsprachiger Kinder

Zum Kontakt

Workshop

Kinder durchlaufen den komplexen Prozess des Spracherwerbs im Allgemeinen problemlos und ohne spezifische Förderung. Dabei finden sich teilweise große Unterschiede zwischen Kindern, z.B. in der Schnelligkeit oder im Stil des Wortschatzerwerbs oder des Grammatikerwerbs. Vielfalt und Unterschiede in den Entwicklungsprozessen sind die Norm.

Trotzdem lassen sich wichtige Phasen und Schritte des Spracherwerbs zusammenfassen, die eine grobe Orientierung darüber bieten, welche sprachlichen Ebenen und Bereiche sich wann entwickeln.

Bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern hängt die Entwicklung weiterer Sprachen entscheidend von den jeweiligen Sprachkontakten ab. Oft unterscheiden sich diese Sprachkontakte in Ausmaß, Umfang und in der persönlichen sowie emotionalen Bedeutung, die die jeweiligen Personen für das Kind haben. Bei Kindern, die beginnen eine weitere Sprache zu lernen, lässt sich ein großer Variantenreichtum bezüglich des Spracherwerbs feststellen.

Verbunden mit den Meilensteinen der Sprachentwicklung werden die Besonderheiten im Spracherwerb mehrsprachiger Kinder mit ihren Chancen und Stolpersteinen in dieser Veranstaltung besprochen. Außerdem werden praktische Ideen und Impulse erarbeitet und ausprobiert.

Dozentin: Petra Jäger; Fachberaterin im Landesverband Ev. Tageseinrichtungen für Kinder


Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos, aber eine Anmeldung per E-Mail an zuflucht@kirche-bremen.de ist notwendig.